Audi

Audi-Chef Stadler: Neue SUV und E-Modelle
Audi-Chef Stadler: Neue SUV und E-Modelle Bilder

Copyright: Audi

Audi-Chef Stadler: Neue SUV und E-Modelle Bilder

Copyright: Audi

Audi-Chef Stadler: Neue SUV und E-Modelle Bilder

Copyright: Audi

Audi macht mobil: Die Palette soll von aktuell 50 Modellvarianten schrittweise auf 60 anwachsen, sagt Vorstandschef Rupert Stadler der Wirtschaftswoche. Fest eingeplant ist ein neuer Einstiegs-SUV mit der Bezeichnung Q1 ab 2016. Auch darüber hinaus soll die SUV-Reihe wachsen. „Zwischen Q5 und Q7 und Q3 und Q5 ist noch Platz. Wir haben gerade in China eine TT-Studie mit vielen SUV-Attributen gezeigt“, so Stadler.

Auch in Sachen Elektromobilität gibt Audi Gas. Der A3 e-tron startet in diesem Jahr. Er kommt auf 50 Kilometer elektrische Reichweite, mit Verbrennungsmotor als zweitem Antrieb bringt er es auf insgesamt 900 Kilometer. Weitere Plug-in-Modelle sollen folgen, so etwa vom großen SUV Q7 und auch von den beiden größten Limousinen A6 und A8.Sogar reine E-Modelle sind realistisch.

War beim ersten Anlauf für den R8 e-tron nur eine Reichweite von 250 Kilometern möglich, seien heute 450 Kilometer keine Utopie. Dadurch ergebe sich nun ein Geschäftsmodell. „Vom nächsten R8 wird es deshalb eine Variante mit Elektroantrieb geben“, sagt Rupert Stadler.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Mazda CX-3.

Mazda CX-3: Gesund geschrumpft

Fiat 500.

Fiat 500 und 3+1: Elektrisch und eine Tür für den Nachwuchs

Jaguar E-Pace.

Jaguar E-Pace: Verfeinert und elektrifiziert

zoom_photo