Audi

Audi dreht an der Preisschraube

Audi dreht an der Preisschraube Bilder

Copyright: auto.de

Wer sich in den nächsten Wochen einen neuen Audi kaufen möchte, sollte sich sputen. Denn die Ingolstädter erhöhen Mitte Januar die Preise für die Modelle A8, TT, Q7 und R8, und zwar um durchschnittlich 0,9 Prozent.

Dadurch steigt beispielsweise der Einstiegspreis für den A8 von 72 200 Euro auf 72 900 Euro, der Basis-TT wird um 300 Euro teurer und wird Mitte Januar ab 30 500 Euro in den Preislisten der Händler stehen. Beim R8 rundet Audi auf und macht die 110 000 Euro voll, noch kann der Sportler für 109 100 Euro erstanden werden.

Beim Luxus-SUV Q7 wird zwar ebenfalls an der Preisschraube gedreht, das Einstiegsmodell wird jedoch unverändert auch im kommenden Jahr 51 800 Euro kosten.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Mazda CX-60 e-Skyactiv PHEV

Praxistest Mazda CX-60: Mehr bot bislang noch kein Modell der Marke

Hyundai Santa Fe 004

Erste Fotos vom neuen Hyundai Santa Fe

Modellpflege beim Mercedes-Benz GLE

Modellpflege beim Mercedes-Benz GLE

zoom_photo