Audi

Audi Hungaria mit erfolgreichem Geschäftsjahr

Audi Hungaria mit erfolgreichem Geschäftsjahr Bilder

Copyright: auto.de

Audi Hungaria hat 2008 mit 1 900 333 Einheiten erneut ein hohes Niveau in der Motorenfertigung erreicht. Das Produktionsvolumen der Fahrzeugfertigung hat sich gleichzeitig um 5,93 Prozent erhöht. 41 789 TT Coupé und TT Roadster sowie 18 570 A3 Cabriolet haben die Montagehalle im Jahr 2008 verlassen.

Insgesamt wurden 60 359 Automobile gefertigt. Das Unternehmen hat 309 Millionen Euro in Győr investiert (+44,4 %). Der Umsatz der Audi Hungaria lag bei 5,617 Milliarden Euro.

In der Motorenproduktion wurden im wesentlichen die Vierzylinder-Otto- und –Dieselmotoren hergestellt. Die Produktpalette wurde um den leistungsstarken Zwölfzylinder-TDI-Motor sowie um den neuen Sechszylinder-Otto-Motor mit Kompressoraufladung erweitert.

Die Investitionen lagen 2008, inklusive aktivierter Entwicklungskosten, bei 309 Millionen Euro. Die Gesamtbruttoinvestitionen des Unternehmens inklusive aktivierter Entwicklungskosten erreichten seit Gründung der Audi Hungaria Motor Kft. bis zum Jahresende 2008 nach IFRS 3,611 Milliarden Euro (+9%).

Am Ende des Berichtsjahres waren bei Audi Hungaria Motor Kft 5879 Mitarbeiter beschäftigt.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Volkswagen Virtus 003

Neue Kompakt-Limousine namens Volkswagen Virtus

Ranger_Raptor_002

Neuer Ford Ranger Raptor rollt heran

mercedes e-klasse

Neue Mercedes-Benz E-Klasse rollt heran

DISKUTIEREN SIE ÜBER DEN ARTIKEL

Bitte beachte Sie unsere Community-Richtlinien.

Gast auto.de

März 11, 2009 um 11:57 am Uhr

Nach Meinung von etlichen Sachverständigen ist das wohl eins der Unternehmen, das die Entwicklung verschlafen hat. Lebt aber noch iund hat vermutlich auch nicht die Absicht, den Staat zu Hilfe zu rufen. Folgerung: opportune Schnellschüsse werden manchmal sehr schnell zum Bummerang. JK

Comments are closed.

zoom_photo