Audi

Audi Q7: Exklusive Wüstenevent in Dubai
Audi Q7: Exklusive Wüstenevent in Dubai Bilder

Copyright: auto.de

auto.de Bilder

Copyright: auto.de

auto.de Bilder

Copyright: auto.de

auto.de Bilder

Copyright: auto.de

auto.de Bilder

Copyright: auto.de

Die imposanten, sanft geschwungenen Sanddünen bei Al Nazwa in der Nähe von Dubai waren vier Wochen lang einer der Schauplätze des internationalen Audi Q7 Launch-Events. JBM durfte exklusiv den ersten SUV des Ingolstädter Automobilherstellers testen.



Im Februar und März präsentierte Audi sein neuestes Modell in Dubai: den Audi Q7. Das sportliche Muskelpaket scheint geradezu prädestiniert, sich sowohl in der urbanen Umgebung als auch in der kargen Wüste zu beweisen und zu zeigen, was hinter seinem markanten Äußeren steckt. Zwischen dem 22. Februar und dem 22. März wurden insgesamt rund 1400 VIP-Gäste, ausgesuchte Autohändler und Pressevertreter aus 44 Nationen nach Dubai eingeladen, um das neue Sports Utility Vehicle (SUV) von Audi in zweitägigen Events zu erleben.

„Mit dem Q7 Event in Dubai hatte Audi Middle East nicht nur die Möglichkeit Gäste aus der ganzen Welt in unserer Heimat, dem Mittleren Osten, zu begrüßen, die Gäste konnten zudem die exzellenten Straßen- und Geländefähigkeiten des Q7 selbst erfahren“, erklärte Thierry Seys, Managing Director von Audi Middle East. Fühlen, hören, spüren – den Q7 mit allen Sinnen selbst erleben. Dafür gab es drei exklusive Programmpunkte, bei denen neben den Off-Road-Eigenschaften die außerordentliche Qualität im Vordergrund standen.

Auftakt war die „Desert Experience“ bei den Sanddünen von Al Nazwa, bei der die Gäste in Zweierteams unter Anleitung eines professionellen Wüstenfahrers selbst die komfortable Geländetauglichkeit testen konnten. Nach kurzer Einweisung bewies der Q7 seine multidynamische Sportlichkeit auf drei unterschiedlichen Geländeabschnitten. Dabei begeisterten besonders das elektronische Stabilitätsprogramm (ESP), die intelligente Traktionskontrolle und viele weitere Features, die das Meistern des Parcours problemlos ermöglichten. Am Abend präsentierte das international renommierte Unternehmen in der Audi Beach Lounge seine Produkte in edler und entspannter Atmosphäre.



Aber damit nicht genug. Um die Fähigkeiten des Q7 auch auf der Straße zu beweisen, folgte am zweiten Tag ein weiteres Highlight des Audi-Events. Auf der 5,39 km langen Rennstrecke des modernen Dubai Autodrome ließ der bis zu 350 PS starke Q7 seine Muskeln spielen und bewies, dass er auf dem Asphalt genauso zu Hause ist wie im Gelände. „Das Event war ein großartiger Erfolg“, so das Resümee der Veranstaltung von Till Brauner, Marketingleiter von Audi Middle East..

Der Manager mit deutscher und österreichischer Staatsbürgerschaft begann seine Karriere 1998 bei Audi in Ingolstadt. Nach seinem BWL Studium übernimmt er die Stelle des Projektleiters für internationale Events – dies erklärt auch seine Begeisterung für außergewöhnliche Veranstaltungen. Knapp zwei Jahre später übernimmt er als Sales Manager die osteuropäischen Länder Russland, Urkaine, das Baltikum und die GuS. Im Jahr 2004 bekommt er den Auftrag, an der Gründung der Audi-Tochter in Dubai mit zu wirken. Seit April 2005 ist Brauner Marketingleiter und stellvertretender Geschäftsführer von Audi Middle East. Brauners Werdegang ist ein schönes Beispiel sowohl für die Karrieremöglichkeiten in einem aufstrebenden Markt wie die VAE, als auch für den Ingolstädter Autohersteller.



Text: Gero Weidemann und Michael Assen

Bilder: Jumeira Beach Magazin

Für weitere Informationen: www.dubai-urlaub.de


05/06

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Posaidon holt 940 PS aus dem GT 63 S 4-Matic+

Posaidon holt 940 PS aus dem GT 63 S 4-Matic+

Volkswagen Touareg 4.0 V8 TDI

Volkswagen Touareg V8 TDI: Ist der Ruf erst ruiniert,…

Audi TT RS 40 Jahre Quattro.

Audi TT RS bekommt eine Jubi-Edition

zoom_photo