Audi

Audi RS 6 Avant: Zu spät kommen – das war gestern
Audi RS 6 Avant: Zu spät kommen – das war gestern Bilder

Copyright:

Audi RS 6 Avant: Zu spät kommen – das war gestern Bilder

Copyright:

Audi RS 6 Avant: Zu spät kommen – das war gestern Bilder

Copyright:

Audi RS 6 Avant: Zu spät kommen – das war gestern Bilder

Copyright:

Audi RS 6 Avant: Zu spät kommen – das war gestern Bilder

Copyright:

Audi RS 6 Avant: Zu spät kommen – das war gestern Bilder

Copyright:

Audi RS 6 Avant: Zu spät kommen – das war gestern Bilder

Copyright:

Audi RS 6 Avant: Zu spät kommen – das war gestern Bilder

Copyright:

Audi RS 6 Avant: Zu spät kommen – das war gestern Bilder

Copyright:

Audi RS 6 Avant: Zu spät kommen – das war gestern Bilder

Copyright:

Audi RS 6 Avant: Zu spät kommen – das war gestern Bilder

Copyright:

Audi RS 6 Avant: Zu spät kommen – das war gestern Bilder

Copyright:

Audi RS 6 Avant: Zu spät kommen – das war gestern Bilder

Copyright:

Audi RS 6 Avant: Zu spät kommen – das war gestern Bilder

Copyright:

Audi RS 6 Avant: Zu spät kommen – das war gestern Bilder

Copyright:

Überragende Höchstleistung und ultimative Dynamik – der neue
Audi RS 6 Avant ist das High-Performance-Produktfür den eiligen Geschäftsmann.

Mit dem Audi RS6 ist es den Ingolstädtern gelungen, Renntechnik auf die
straßentauglich zu machen. Das garantieren 426 kW (580 PS) und ein Drehmoment
von 650 Nm. Dennoch: Der Audi RS 6 Avant bietet dem Fahrer wie den Passagieren
Komfort und Alltagsnutzen ohne Abstriche.

Triebwerk[foto id=“22419″ size=“small“ position=“right“]

Mit seinem Leistungsvermögen präsentert sich der Novize als
überlegener Verkehrsteilnehmer der obersten Business-Klasse: Kurz gesagt: Er
ist der stärkste Serien-Kombi der Welt. 580 PS (426 kW), 650 Nm Drehmoment,
eine Beschleunigung von null auf 100 km/h in 4,6 Sekunden und eine
Höchstgeschwindigkeit von elektronisch begrenzten 250 km/h (Option: 280 km/h) –
der Audi RS 6 Avant legt die Messlatte für Dynamik in der Business Class auf
eine neue Höhe. Die tiptronic und permanenter Allradantrieb quattro bringen die
immensen Kräfte verlustfrei auf die Straße, und auch das Fahrwerk – mit Dynamic
Ride Control DRC und mächtigen Bremsen – ist von kompromissloser Performance.

Jedes PS bewegt 3,5 Kilogramm

Der Motor des RS 6 Avant, der seine Leistung aus 4.991 cm3
Hubraum schöpft, basiert auf den V10-Aggregaten des Audi S6 und des Audi S8,
wurde aber in fast allen Details neu entwickelt. [foto id=“22420″ size=“small“ position=“left“]Mit seiner Kombination aus dem
Zehnzylinder-Layout, der Benzindirekteinspritzung FSI, der Biturbo-Aufladung
und einer Trockensumpfschmierung wie im Motorsport nimmt er eine
Ausnahmestellung im Wettbewerb ein. Auch im Leistungsgewicht konkurriert der RS
6 Avant mit einem Sportwagen aus der Champions League: Jedes PS hat nur 3,5 kg
zu bewegen. Das maximale Drehmoment von 650 Nm steht im weiten Bereich von
1.500 bis 6.250 1/min zur Verfügung, die Höchstleistung liegt zwischen 6.250
und der Maximaldrehzahl von 6.700 1/min.

(Seite 2:Fahrwerk, Cockpit und Gestühl)

{PAGE}

[foto id=“22421″ size=“full“]

Fahrwerk

Leistung ist nichts ohne Kontrolle – nach diesem Motto haben
die Audi-Ingenieure das Fahrwerk des RS 6 Avant entwickelt. Die komplexen
Radaufhängungen, das Hightech-Dämpfungssystem Dynamic Ride Control und vier
bärenstarke Radbremsen bilden ein Paket, das der mächtigen Kraft des Antriebs
stets voll gewachsen ist.

Interieur

Sportlich-exklusiv präsentiert sich der Innenraum des neuen
RS 6 Avant. Man trifft auf hochwertige Materialien wie Carbon, Aluminium, Leder
und Alcantara, die allesamt in makelloser Qualität verarbeitet sind.

Das Cockpit

Die klar gezeichneten und rasch ablesbaren Instrumente
werden durch eine Anzeige für den Ladedruck der Turbos ergänzt. Sie kann,
ebenso wie die Öltemperaturanzeige und ein Lap-Timer für Rundenzeiten, [foto id=“22422″ size=“small“ position=“right“]über das
Fahrerinformationssystem aufgerufen werden. Sein Display und der farbige
Siebenzoll-Monitor des Bediensystems MMI präsentieren beim Einschalten der
Zündung die RS 6-Schriftzüge. Alle Schalter und Hebel liegen perfekt zur Hand
und sind in das Cockpit optimal eingepasst, das sich klar zum Fahrer hin
orientiert.

Gestühl…

Die stark profilierten Sportsitze gewähren dem Körper beste
Unterstützung und festen Halt. Sie lassen sich elektrisch exakt einstellen und
bieten eine integrierte Kopfstütze sowie eine manuell justierbare
Oberschenkelauflage. Die Sportsitze sind mit einer Kombination aus Leder und
Alcantara samt eingeprägtem RS 6-Schriftzug bezogen, wahlweise auch komplett
mit Leder der Qualitäten Seidennappa oder Valcona mit kontrastierenden Nähten.
Als Alternative sind RS-Schalensitze lieferbar. Die vorderen Sitze und die
äußeren Sitze im Fond lassen sich serienmäßig beheizen.

(Seite 3: Ausstattung und technische Daten)

{PAGE}

[foto id=“22423″ size=“full“]

Serienausstattung

Audi gibt dem RS 6 Avant, eine Serienausstattung mit, die
seinen dynamisch-exklusiven Charakter unterstreicht. Schon von außen gibt sich
der stärkste Serien-Kombi der Welt durch eine Reihe exklusiver Kennzeichen zu
erkennen – zu ihnen gehören das Tagfahrlicht, das aus je zehn Leuchtdioden pro
Scheinwerfer besteht, die verbreiterten Kotflügel und die imposanten
19-Zoll-Aluminiumgussräder, hinter denen imposante Bremsen stecken. Die Reifen
werden permanent auf korrekten Fülldruck überwacht. Eine Metallic-/Perleffekt-Lackierung
unterstreicht die sportlich-elegante Linienführung.

[foto id=“22424″ size=“small“ position=“left“]Fazit

Man ist gut aufgehoben im Audi RS6. Die exklusive
Sportlichkeit wird darüber hinaus dazu führen, dass der gewogene Geschäftsmann
am Ende doch lieber selber fahren will. In diesem Falle kann sich der Chauffeur
ganz entspannt nach hinten setzen und die Ausfahrt mit seinem Chef genießen. Denn zu spät kommen, das war gestern…

Technische Daten Audi RS6 V10 FSI

Motor: V10 FSI mit Biturboaufladung und
Trockensumpfschmierung
Hubraum 4991 cm3, Leistung 426 kW (580 PS), maximales Drehmoment 650 Nm von
1.500 bis 6.250 1/min;

Beschleunigung von null auf 100 km/h in 4,6 Sekunden
Höchstgeschwindigkeit 250 km/h, elektronisch abgereglt (optional: 280 km/h)

Fahrwerk:
Radaufhängungen in Leichtbauweise, Sportfahrwerk mit Stoßdämpfer-Regelsystem
Dynamic Ride Control DRC Serie, optional im Sportfahrwerk plus dreistufig
einstellbar, 19-Zoll-Aluminiumräder Serie, 20-Zoll-Räder Option,
Hochleistungs-Bremsanlage, auf Wunsch mit Keramik-Scheiben

Preis ab 106.900 Euro inkl. MwSt.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Mercedes-Benz A- und B-Klasse erstmals als Plug-in-Hybrid

Mercedes-Benz A- und B-Klasse erstmals als Plug-in-Hybrid

Porsche Panamera.

Porsche Panamera Erlkönig mit 820 Pferden

Der Bolide, der bei Testfahrten auf dem Nürburgring als Erlkönig seine Runden dreht, ist Porsches großes Aufgebot gegenüber der aktuellen Generation Panamera, die 2022 auslaufen wird

Der Opel Manta - ein Sportflitzer

zoom_photo