Audi

Audi unterstützt “Pol-zu-Pol”-Expedition
Audi unterstützt Bilder

Copyright: auto.de

Gestern brach Johan Ernst Nilson zu seiner “Pole2Pole”-Expedition auf. Innerhalb von zwölf Monaten will er komplett klimaneutral vom Nord- zum Südpol reisen, das bedeutet nur von Naturkräften getrieben. Mit Technologien und Know-how stand ihm bei den Vorbereitungen Audi zur Seite: Nilson testete seine Ausrüstung unter Extrembedingungen im Windkanal des Autoherstellers und in der Kältekammer in Ingolstadt. Zusätzlich unterstützten Audi-Ingenieure die Entwicklung seines superleichten Schlittens.

Die Leichtbautechnologie ist ein Kompetenzgebiet von Audi. Besonders leichte Werkstoffe reduzieren das Gewicht des Autos und damit den Verbrauch. Die gleiche Technologie fand nun Einsatz bei der Entwicklung eines innovativen Schlittens, der Johan Ernst Nilson auf seiner letzten und vermutlich schwierigsten Etappe der Expedition begleiten wird – der Durchquerung der Antarktis. Mit ihm wird der Schwede seine Ausrüstung transportieren.

Um mit maximaler Geschwindigkeit über Eis und Schnee zu gleiten, muss der Schlitten besonders leicht sein. Dafür sorgt die spezielle Karbon-Faser-Konstruktion. Diese ist zugleich haltbar und funktionsfähig genug, um unter schwierigsten Bedingungen zu bestehen. Auch eine auf das Minimum reduzierte Reibung ist erforderlich, um auf dem rauen Eis gut vorwärts zu kommen.

Um sicherzustellen, dass die Ausrüstung Eis, Schnee und hohe Windgeschwindigkeiten überdauert, hat Johan Ernst Nilson Kleidung, Zelt und Schlafsack in der Kältekammer und im Windkanal von Audi getestet. Beide simulieren arktische Verhältnisse, denn normalerweise wird hier die Winterfestigkeit der Ingolstädter Automobile getestet.

Auch auf seiner Tour durch Nord-, Mittel- und Südamerika, die Nilson per Fahrrad zurücklegen wird, unterstützt Audi den Schweden:

Als Expeditionsauto transportiert ein Audi Q5 ein Kamerateam und Journalisten, die Nilsons Fortschritt verfolgen. Ein ganzes Jahr lang wird die Expedition dauern. Teilstrecken der Reise, die nicht ohne Hilfe von Motorenkraft zurückgelegt werden können, werden Klima-kompensiert, um die ganze Expedition CO2-neutral zu gestalten.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Volkswagen Caddy

Volkswagen Caddy: Ein Van für alle Fälle

Audi Q2.

Audi Q2: Sauber währt am längsten

GMC Hummer EV.

GMC Hummer EV: Der sanfte Riese

zoom_photo