Audi will den Norisring-Sieg für Matthias Ekström zurückholen
Audi will den Norisring-Sieg für Matthias Ekström zurückholen Bilder

Copyright: hersteller

Das Audi Sport Team Abt Sportsline hat angekündigt, gegen den Wertungsausschluss von Sieger Mattias Ekström (Red Bull Audi RS 5 DTM) in die Berufung zu gehen.

Wegen eines angeblichen Verstoßes gegen Paragraph 44 des Sportlichen DTM-Reglements („Parc-fermé-Bestimmungen“) war Mattias Ekström am Sonntagabend aus der Wertung des Rennens genommen worden. Ob Mattias Ekström seinen Norisring-Sieg zurückbekommt, wird nun vor einem Sportgericht entschieden.

Audi-Pilot Mattias Ekström hatte seinen Sieg beim 5. DTM-Lauf auf dem Norisring nachträglich verloren. Nachdem dem Schweden an seinem 35. Geburtstag nach dem Rennen in Nürnberg im Parc fermé unerlaubt Wasser in die Tasche seines Rennanzuges geschüttet worden war, wurde er von den Rennkommissaren wegen eines Bruchs der Parc-fermé-Bestimmungen aus der Wertung ausgeschlossen.

Der Sieg ging dadurch an Mercedes-Benz-Pilot Robert Wickens aus Kanada, der zum ersten Mal in der DTM triumphierte und den Stuttgartern den elften Erfolg in Serie auf dem Norisring bescherte. Auf die Plätze zwei und drei rückten Christian Vietoris und Daniel Juncadella (beide Mercedes-Benz) nach. Gesamtspitzenreiter Mike Rockenfeller (Audi) wurde Vierter und hat jetzt zwei Punkte Vorsprung direkt vor Bruno Spengler (BMW), der in Nürnberg auf Rang fünf landete.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Hyundai i10 N-Line

Hyundai i10 N-Line: Cityflitzer im Fahrbericht

Dacia Spring Electric

Dacia Spring Electric: Einstieg ins elektrische Zeitalter

Posaidon holt 940 PS aus dem GT 63 S 4-Matic+

Posaidon holt 940 PS aus dem GT 63 S 4-Matic+

zoom_photo