Audi

Audi will Händlernetz ausdünnen
Audi will Händlernetz ausdünnen Bilder

Copyright: auto.de

Viele Audi-Interessenten müssen sich wohl auf längere Wege zum Händler einstellen. Denn der Autobauer plant offenbar drastische Einschnitte in seinem Händlernetz. So soll die Zahl der Vertriebspartner in den kommenden Jahren um zwei Drittel von derzeit 333 Händlern mit aktuell 440 Standorten auf nur noch 110 Unternehmer sinken.

Diese sollen laut „kfz-betrieb“ künftig deutlich größere Vertriebsgebiete bearbeiten und mehrere Standorte betreiben. Der Hersteller kündigt laut Insider-Informationen derzeit flächendeckend Vertriebsverträge. Audi bestätigt die Einschnitte aber bislang nicht. Zutreffend ist aber laut Michael Lamlé, Vorstandsvorsitzender und Geschäftsführer des Volkswagen- und Audi-Händlerverbandes, dass Audi „weiter an der Optimierung des Vertriebsnetzes arbeitet“.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Citroen C3.

Citroen C3: Die Kraft des Designs

Skoda Fabia Monte Carlo.

Skoda Fabia Monte Carlo: Premium und kompakt 

Audi RS 6 Avant.

Audi RS 6 Avant: Heiße Fracht

zoom_photo