Mercedes-Benz

Auf den Spuren von Bertha Benz von Mannheim nach Pforzheim
Auf den Spuren von Bertha Benz von Mannheim nach Pforzheim Bilder

Copyright:

Benz Patent-Motorwagen Typ III: Solch ein Fahrzeug aus dem Jahr 1888 ist heute der älteste bekannte Patent-Motorwagen im Originalzustand. Bilder

Copyright:

Das erse Automobil der Welt: Benz Patent-Motorwagen (1886). Bilder

Copyright:

Das erse Automobil der Welt: Benz Patent-Motorwagen (1886). Bilder

Copyright:

Der Südwestrundfunk (SWR) ist Anfang August auf den Spuren der berühmten Fernfahrt des Jahres 1888 von Bertha Benz unterwegs – wie damals mit einem Patent-Motorwagen. Die SWR1-Moderatorin Barbara Scherrer fährt aus Anlass des 125. Geburtstags des Automobils in einem originalgetreuen Benz Patent-Motorwagen die erste Fernfahrt nach, die von einem Automobil bewältigt wurde.

Seite 2: Auf den Spuren von Bertha Benz – Teil II

Bertha Benz reiste 1888 mit ihren Söhnen von Mannheim nach Pforzheim. Barbara Scherrer fährt von dort freilich noch weiter, bis nach Stuttgart zum Mercedes-Benz Museum. Insgesamt werden es rund 170 Kilometer sein. Im Zeitraum vom Sonntag, 7. August bis Sonntag, 14. August 2011, wird die Moderatorin darüber täglich berichten: im SWR1 Radio zwischen 13.00 Uhr und 17.00 Uhr sowie abends im Fernsehen in der SWR Landesschau. Bei der Zieleinfahrt am Mercedes-Benz Museum wird voraussichtlich Jutta Benz anwesend sein. Nach der Ankunft wird die Urenkelin von Carl und Bertha Benz die Gewinner eines SWR Gewinnspiels durch das Museum führen.

Scherrers Benz Patent-Motorwagen stammt aus der Sammlung von Mercedes-Benz Classic. Das Expertenteam des Classic Centers in Fellbach hat das Fahrzeug entsprechend dem hohen [foto id=“370963″ size=“small“ position=“left“]Originalitätsanspruch für die Strecke vorbereitet und übernimmt unterwegs die gesamte technische Betreuung.

Der Benz Patent-Motorwagen ist das erste Automobil der Welt. Carl Benz meldet es am 29. Januar 1886 zum Patent an. Zwei Jahre später, im August 1888, stellt seine Frau Bertha die Alltagsfähigkeit der Erfindung unter Beweis: An einem Tag fährt sie mit ihren beiden Söhnen die rund 110 Kilometer lange Strecke von Mannheim, ihrer Geburtsstadt, nach Pforzheim: Es ist die erste Fernfahrt in der Geschichte des Automobils.

Barbara Scherrer, sonst in jedem Sommer für den SWR auf einer Wanderung zu Fuß durch Baden-Württemberg unterwegs („Barbaras Wanderung“), begibt sich in diesem Jahr auf die Tour mit dem Patent-Motorwagen unter dem Titel „SWR1 Moderatorin Barbara Scherrer unterwegs – Mit dem ersten Auto der Welt, wie einst Bertha Benz“.

Weiter auf Seite 2: Auf den Spuren von Bertha Benz – Teil II

{PAGE}

[foto id=“370964″ size=“full“]

Zurück auf Seite 1: Auf den Spuren von Bertha Benz – Teil I

Startpunkt ist an der historischen Mannheimer Anschrift T6, 11 (heute 33), wo sich die Werkstatt von Carl Benz befand. Bertha Benz war allerdings im Jahr 1888 mit der bereits deutlich weiterentwickelten Serien-Ausführung des Fahrzeugs unterwegs, dem „Modell 3“. Doch von dem gibt es nur noch ein einziges originales Exemplar, das aus konservatorischen Gründen heute nicht mehr bewegt werden darf. Es gehört dem Science Museum, London/Großbritannien, wird jedoch während der SWR-Tour besucht, denn derzeit ist es im Dr. Carl Benz Museum in Ladenburg ausgestellt, dem ehemaligen Sitz der Firma Carl Benz Söhne und einer der Haltepunkte der Fernfahrt.

Weitere Haltepunkte werden beispielsweise die Stadtapotheke in Wiesloch sein, in der Bertha Benz 1888 Benzin für ihren Motorwagen kaufte, sowie das Schloss Bruchsal. Die genaue Route, auf der Bertha Benz von Mannheim nach Pforzheim fuhr, ist nicht dokumentiert. Sicher ist jedoch, dass die Reisenden auf dem Hinweg Richtung Pforzheim mangels genauer Streckenkenntnis nicht den kürzesten Weg gewählt haben, sondern sich zunächst am Verlauf der Bahnlinie orientierten.

Die 2011 gefahrene Route orientiert sich im Verlauf an den Orten, an die sich Eugen Benz in den 1950er-Jahren in einem Interview erinnerte: Mannheim, Weinheim, Wiesloch, Bruchsal, Bretten, Bauschlott, Wilferdingen, Brötzingen, Pforzheim.

Zurück auf Seite 1: Auf den Spuren von Bertha Benz – Teil I

 

Datenblatt des Benz Patent-Motorwagens, 1886

Motor: Einzylinder-Viertaktmotor, elektrische Summer-Zündung
Hubraum: 954 cm3
Leistung: 0,55 kW / 0,75 PS bei 400 U/min
Verbrauch: ca. 10 Liter/100 km
Leergewicht: 290 kg
Höchstgeschwindigkeit: 16 km/h

Zurück auf Seite 1: Auf den Spuren von Bertha Benz – Teil I

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Toyota Supra GR.

Toyota GR Supra: Wirkungsvoll geschrumpft

Opel Corsa.

Opel Corsa: Vorbei ist es mit der Niedlichkeit

Alpina XB7.

Alpina XB7 Erlkönig auf dem Nürburgring

zoom_photo