auto.de-Buchtipp: Framo & Barkas – DDR-Lieferwagen 1949-1990
auto.de-Buchtipp: Framo & Barkas – DDR-Lieferwagen 1949-1990 Bilder

Copyright: auto.de

Ein neuer Band der „Schrader-Typen-Chronik“ beschäftigt sich mit den kultigen DDR-Lieferwagen Framo und Barkas. Jörgen Skafte Rasmussen gründete 1923 im sächsischen Frankenberg die Metallwerke GmbH und fing an, kleine Lieferfahrzeuge mit dem Markennamen Framo zu bauen.

Beim Wiederaufbau nach dem Zweiten Weltkrieg waren die Fahrzeuge wichtige Helfer. 1956 wurde der Betrieb in Barkas-Werke umbenannt und mit dem Barkas 100 präsentierte der Autobauer 1961 die erste Neuentwicklung ihrer Nachkriegsgeschichte. In der DDR gehörten die Fahrzeuge zum Alltagsbild, in dem Anfangsjahren konnten auch einige erfolgreich im Ausland abgesetzt werden. Autor Frank Rönicke präsentiert die Unternehmensgeschichte von Framo/Barkas, die von eindrucksvollen Bildern und Prospektmaterialien begleitet werden, und und lässt eine vergangene Ära wieder aufleben.

Im Motorbuch Verlag erschienen, 96 Seiten, 44S/W-Bilder, 104 Farbilder, 9,95 Euro.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Fiat 500.

Fiat 500 und 3+1: Elektrisch und eine Tür für den Nachwuchs

Jaguar E-Pace.

Jaguar E-Pace: Verfeinert und elektrifiziert

Mercedes-Benz.

Mercedes-Benz und Aston Martin rücken näher zusammen

zoom_photo