auto.de-Kalender-Vorstellung: Der VW Käfer 2011
auto.de-Kalender-Vorstellung: Der VW Käfer 2011 Bilder

Copyright: auto.de

Kein Weg war ihm je zu weit oder zu steil, sein Boxermotor unter der Heckklappe schuftete fast immer ohne zu klagen. Daher wundert es wenig, dass er zur Marathonmaschine avancierte und sich den Ruf eines zähen Dauerläufers erarbeitete – der VW Käfer. So lässt denn auch kaum ein anderer Wagen die Augen der Autofans derart strahlen, wie der Dauerbrenner aus Wolfsburg.

Das zeigen auch wieder die zwölf ausgesuchten Fotografien für den Kalender-Klassiker. Entstanden sind sie alle in einer Zeit, wo fast jede Familie einen VW Käfer in der Hofeinfahrt stehen hatte. Wer selber keinen fuhr, nahm umso lieber auf der weichen Rückbank oder als Copilot auf dem Beifahrersitz Platz. Der von Ferdinand Porsche entwickelte Wagen wurde in der deutschen Provinz gebaut und wuchs zum ersten echten Weltauto heran.

Der Traum von Mobilität und Unabhängigkeit machte ihn zu einem Symbol der Nachkriegsjahre. Bereits in der Zeit des deutschen Wirtschaftswunders mauserte er sich zum Millionär.Ob mit offenem Himmel der Sonne entgegen oder mit geschlossenem Dach durch die weiße Winterpracht – der Käfer machte immer eine gute Figur.


Der VW Käfer 2011
13 Blätter mit S/W-Fotos, mit Bilderläuterungen,
Format 46 x 46,3 cm, Spiralbindung, Delius Klasing
€ 21,50 (D) / € 22,10 (A) / sFr 42,00 (CH)
ISBN: 978-3-7688-2697-6

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Hyundai Tucson: Avantgarde im Mainstream

Hyundai Tucson: Avantgarde im Mainstream

Audi TT und TTS mit Akzenten in Bronze

Audi TT und TTS mit Akzenten in Bronze

Porsche 911 GT3

Porsche 911 GT3: Reiner, aggressiver und überzeugender

zoom_photo