BMW

Auto im Alltag: BMW 6er Cabrio

Auto im Alltag: BMW 6er Cabrio Bilder

Copyright: auto.de

BMW 640i Cabrio: ... und so, wenn das Stoffverdeck geschlossen ist. Bilder

Copyright: auto.de

BMW 640i Cabrio: So sieht der 2+2-Sitzer offen von der Seite aus ... Bilder

Copyright: auto.de

BMW 640i Cabrio: Ins Gepäckabteil passen offen zwei Golfbags plus Geschäftskoffer hinein. Bilder

Copyright: auto.de

BMW 640i Cabrio: Modellschriftzug am Heck. Bilder

Copyright: auto.de

BMW 640i Cabrio: Blick auf die Heckpartie. Bilder

Copyright: auto.de

BMW 640i Cabrio: Moderne Leuchteinheit hinten. Bilder

Copyright: auto.de

BMW 640i Cabrio: Blick auf den mittleren Armaturenträger. Bilder

Copyright: auto.de

BMW 640i Cabrio: Blick durch den Lenkradkranz auf die Rundinstrumentierung. Bilder

Copyright: auto.de

BMW 640i Cabrio: Blick ins sportlich-funktionelle Nobelcockpit. Bilder

Copyright: auto.de

BMW 640i Cabrio: Blick auf den Außenspiegel auf der Fahrerseite. Bilder

Copyright: auto.de

BMW 640i Cabrio: Moderne Leuchteinheit vorn. Bilder

Copyright: auto.de

BMW 640i Cabrio: Blick unter die Haube auf den 3,0 Liter mit 235 kW/320 PS. Bilder

Copyright: auto.de

BMW 640i Cabrio: Das Markenlogo sitzt vorn über der Doppelniere. Bilder

Copyright: auto.de

BMW 640i Cabrio: Blick auf die Frontpartie. Bilder

Copyright: auto.de

BMW 6er, hier als 640i-Cabrio-Sechszylinder-Basisbenziner. Bilder

Copyright: auto.de

Mit dem 6er ist BMW im Umfeld der entsprechenden Audi-, Jaguar- und Mercedes-Pendants unterwegs. Wir haben das Oberklasse-Modell der Münchner jetzt als 640i-Cabrio-Basisbenziner Probe gefahren.

Außen & Innen

Seit März ist die Neuauflage der 4,9 Meter langen offenen Variante mit dem vollautomatischen Stoffverdeck auf dem Markt. Der sauber verarbeitete, wertige 2+2-Sitzer hat in Länge, Breite und beim Radstand zugelegt, was innen mehr Platz zur Folge hat, auch wenn es im Fond nach wie vor enger zugeht. Offen passen zwei Golfbags samt Geschäftskoffer ins Gepäckabteil, geschlossen und bei nach oben geklapptem [foto id=“393810″ size=“small“ position=“left“]variablem Verdeckkasten mit 350 immerhin 50 Liter mehr. Die Geräuschkulisse bleibt gering. Der Windschutz mit klappbaren Seitenteilen kostet leider extra. Die Bedienung über den Controller-Dreh-/Drückknopf auf der Mittelkonsole fällt inzwischen leicht.

Motor & Umwelt

Bei dem getesteten Sechszylinder handelt es sich um einen kultivierten 3,0-Liter-TwinPower-Turbo mit 235 kW/320 PS und durchzugsstarken 450 Newtonmetern schon früh ab 1.300 über ein breites Band bis 4.500 Touren. Den Spurt aus dem Stand auf Tempo 100 legt dieser 250 Stundenkilometer schnelle 6er in deutlich unter sechs Sekunden hin. Stopp/Start-Funktion und Bremsenergie-Rückgewinnung sind Standard an Bord. Die in Verbindung mit der hervorragend abgestuften Achtgang-Sportautomatik zumindest im Datenblatt angegeben rund acht Liter Mixverbrauch haben wir nicht erreicht.

Dynamik & Sicherheit

Der Basisbenziner kommt mit dem leer über 1.900 Kilo schweren Heckantriebler prima zurecht, schiebt ihn vehement voran. Beim Fahrwerk ist ein exzellenter Kompromiss zwischen Dynamik und Komfort gelungen. Der „Fahrerlebnisschalter“, hier sogar mit Eco-Pro-Modus gekoppelt, gehört zur Grundausstattung. Die Lenkung gibt direkte Rückmeldung von der Straße. Die Bremsen arbeiten einwandfrei. Schon ab Werk tragen unter anderem Stabilitätskontrolle, Seiten- und Kopfairbags sowie Überrollschutz zum hohen Sicherheitsniveau bei.

Serie & Extras

Bereits zum Basispaket gehören etwa Zwei-Zonen-Klimaautomatik, CD/MP3-Radio, 17-Zöller mit 235er-Reifen, Leder, Sportlenkrad, Tempomat, Xenon-/Tagfahrlicht mit LED-Leuchtringen. Sonderwünsche wie die individuell wählbare Fahrwerkseinstellung samt Wankausgleich, Nachtsichtsystem mit Personenerkennung, [foto id=“393811″ size=“small“ position=“left“]Headup-Display, Parkassistenz, Rückfahrkamera, Umfeldüberwachung, Tempolimit-, Zusatzzeichen-Erfassung, Abstands-, Spurverlassens- und Spurwechselwarnung lässt sich auch BMW gut und teuer bezahlen.

Preis & Leistung

Anschaffung, hier ab 83.300 Euro, und Unterhalt sind teuer. Dafür fährt ein stilvoll-sportliches Oberklasse-Cabrio vor. Der Achtzylinder, auch mit Allrad, leistet 300 kW/407 PS, der Sechszylinder-Turbodiesel 230 kW/313 PS. Das Cabrio ist aktuell ab 83.300 bis 97.700 Euro zu haben, seit Herbst ebenfalls das Coupé ab 74.700 bis 89.100 Euro.


Datenblatt: BMW 640i Cabrio
Motor: Sechszylinder-TwinPower-Turbobenziner
Hubraum: 3,0 Liter
Leistung: 235 kW/320 PS
Maximales Drehmoment: 450/1300-4500 Newtonmeter/Umdrehungen pro Minute
Beschleunigung: 5,7 Sekunden von 0 auf Tempo 100
Höchstgeschwindigkeit: 250 Stundenkilometer
Umwelt: Testverbrauch 10,2 Liter pro 100 Kilometer, 181-185 Gramm Kohlendioxid-Ausstoß pro Kilometer bei angegebenen 7,8/7,9 Litern Mixverbrauch
Preis: 83.300 Euro

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

mitsubishi l200

Neuer Mitsubishi L200 Pick-up erspäht

Cadillac Escalade-V: Die Kraft und Herrlichkeit

Cadillac Escalade-V: Die Kraft und Herrlichkeit

Mustang_GT_001

Neuer Ford Mustang GT abgelichtet

zoom_photo