Ford

Auto im Alltag: Ford S-Max

Auto im Alltag: Ford S-Max Bilder

Copyright: auto.de

Ford S-Max: Und so sieht der Sportvan von der Seite aus. Bilder

Copyright: auto.de

Ford S-Max: Die Leuchteinheiten hinten sind horizontal ausgerichtet. Bilder

Copyright: auto.de

Ford S-Max: Das Gepäckabteil des Fünfsitzers fasst 854 bis 2100 Liter. Bilder

Copyright: auto.de

Ford S-Max: Blick auf die Heckpartie. Bilder

Copyright: auto.de

Ford S-Max: Moderne Leuchteinheit hinten mit Modellschriftzug. Bilder

Copyright: auto.de

Ford S-Max: Blick auf den mittleren Armaturenträger. Bilder

Copyright: auto.de

Ford S-Max: Blick durch den Lenkradkranz auf die Rundinstrumentierung. Bilder

Copyright: auto.de

Ford S-Max: Blick ins Cockpit. Bilder

Copyright: auto.de

Ford S-Max: In die Außenspiegel sind Blinkblöcke integriert. Bilder

Copyright: auto.de

Ford S-Max: Moderne Leuchteinheit vorn. Bilder

Copyright: auto.de

Ford S-Max: Blick auf den 2,0-Liter-Selbstzünder. Bilder

Copyright: auto.de

Ford S-Max: Das Markenemblem sitzt vorn unterhalb der Motorhaube. Bilder

Copyright: auto.de

Ford S-Max: Blick auf die Frontpartie. Bilder

Copyright: auto.de

Ford S-Max, hier als Titanium-Diesel mit 120/163 kW/PS. Bilder

Copyright: auto.de

Marburg – Mit dem S-Max ist Ford im Umfeld von Renault Espace, Seat Alhambra oder VW Sharan unterwegs. Wir haben den Sportvan jetzt als handgeschalteten zweitstärksten Diesel mit Titanium-Paket gefahren.

Außen & Innen[foto id=“487031″ size=“small“ position=“right“]

Die 2010 dezent aufgefrischte Auflage kommt auf über 4,7 Meter Länge solide verarbeitet und wertiger anmutend daher. Dank 2,8 Meter Radstand ist selbst im Fond des Fünfsitzers, der in der höchsten Stufe für 1940 Euro Aufpreis sogar Platz für sieben Personen bietet, noch ordentlich Platz vorhanden. Das Gepäckabteil als Fünsitzer fasst 854 bis 2100 Liter. Sitzreihe zwei ist längs verstell- und geteilt umklappbar. Dass sich die Kopfstützen versenken lassen, verbessert die Sicht nach hinten. An die Bedienung muss man sich gewöhnen. Der einem Schubhebel aus dem Flugzeug-Cockpit ähnelnde Handbremsbügel fällt etwas wuchtig aus.

Motor & Umwelt

Bei dem getesteten Vierzylinder handelt es sich um einen recht kultivierten 2,0-Liter mit 120/163 kW/PS und kräftigeren 340 Newtonmetern. [foto id=“487032″ size=“small“ position=“left“]Der rußgefilterte Selbstzünder macht diesen Ford über 200 Stundenkilometer schnell. Ein gut abgestuftes Sechsgang-Schaltgetriebe überträgt die Kraft auf die Räder. Die im Datenblatt so angegebenen knapp unter fünfeinhalb Liter Mixverbrauch haben wir leider nicht erreicht.

Dynamik & Sicherheit

Der Turbodiesel schiebt den leer knapp unter 1700 Kilo schweren Frontantriebler flott voran.[foto id=“487033″ size=“small“ position=“right“] Das Fahrwerk ist sportlicher ausgelegt. Die elektrohydraulische Servolenkung könnte noch direktere Rückmeldung geben. Die Scheibenbremsen, vorn innenbelüftet, verzögern standfest. Stabilitätsprogramm, Seiten-, Kopfairbags, Fahrer-Knieairbag und Kindersitz-Halterungen tragen zum Standard-Insassenschutz bei.

Serie & Extras

Fünf Ausstattungen gibt es mit Titanium als mittlerer. In ihr sind neben Klimaanlage und CD/MP-Radio Tempomat samt Begrenzer, Multifunktions-Lederlenkrad, Regensensor, 17-Zoll-Leichtmetallräder und 225er-Reifen enthalten. 150 bis 2230 teure Sonderausstattungen vom Travellerpaket [foto id=“487034″ size=“small“ position=“left“]über Businesspaket mit Navigation, Rückfahrkamera und Parkpilot, Sitzpaket und Powerpaket mit Bi-Xenon-Scheinwerfern und Panoramadach bis zum Technologiepaket mit Fahrspur-, Totwinkelassistenz und Müdigkeitswarner erhöhen den Grundpreis auf fast 43 000 Euro.

Preis & Leistung

Die Anschaffung, in diesem Fall ab fast 35 500 Euro, ist nicht ganz billig. Der S-Max zeigt viele Stärken, kaum Schwächen. Einen Ausblick auf den Nachfolger im schnittigeren Design, mit effizienteren Motoren, modernen Infotainment- und Vernetzungssystemen hat Ford schon gegeben. Ab rund 30 000 bis über 41 500 Euro ist der S-Max aktuell noch dreimal als Benziner mit 118/160, 149/203 und 176/240 sowie als Diesel mit 85/115, 103/140 und 147/200 kW/PS zu haben

Datenblatt: Ford S-Max 2.0 TDCi Titanium
Motor Vierzylinder-Turbodiesel
Hubraum 2,0 Liter
Leistung 120/163 kW/PS
Maximales Drehmoment 340/2000-3250 Newtonmeter/Umdrehungen pro Minute
Beschleunigung 9,5 Sekunden von 0 auf Tempo 100
Höchstgeschwindigkeit 205 Stundenkilometer
Umwelt Testverbrauch 7,8 Liter pro 100 Kilometer, 139 Gramm Kohlendioxid-Ausstoß pro Kilometer bei angegebenen 5,3 Litern Mixverbrauch
Preis 35 450 Euro

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

VW Aero B Sedan 001

Volkswagen Aero B Elektro-Limousine gesichtet

Aufgebockter Porsche 911 Safari abgelichtet

Aufgebockter Porsche 911 Safari abgelichtet

Praxistest Skoda Enyaq iV 80: Quell der Entspannung

Praxistest Skoda Enyaq iV 80: Quell der Entspannung

zoom_photo