Mercedes-Benz

Auto im Alltag: Mercedes SL

Auto im Alltag: Mercedes SL Bilder

Copyright: auto.de

Mercedes SL: Und so sieht der zweitürige Zweisitzer bei offenem Dach von der Seite aus. Bilder

Copyright: auto.de

Mercedes SL: Ins Gepäckabteil passen noch bemerkenswerte 364 bis 504 Liter hinein. Bilder

Copyright: auto.de

Mercedes SL: Blick auf die Heckpartie. Bilder

Copyright: auto.de

Mercedes SL: Moderne Leuchteinheit hinten mit Modellschriftzug. Bilder

Copyright: auto.de

Mercedes SL: Blick auf den mittleren Armaturenträger. Bilder

Copyright: auto.de

Mercedes SL: Blick durch den Lenkradkranz auf die Rundinstrumentierung. Bilder

Copyright: auto.de

Mercedes SL: Blick ins noble Cockpit. Bilder

Copyright: auto.de

Mercedes SL: In die Außenspiegel sind Blinkleisten integriert. Bilder

Copyright: auto.de

Mercedes SL: Detailaufnahme von den Finnen auf der Motorhaube. Bilder

Copyright: auto.de

Mercedes SL: Moderne Leuchteinheit vorn. Bilder

Copyright: auto.de

Mercedes SL: Blick unter die Haube auf den 3,5-Liter-Sechszylinder. Bilder

Copyright: auto.de

Mercedes SL: Der Markenstern prangt vorn groß und mittig in der Kühlergrill-Spange. Bilder

Copyright: auto.de

Mercedes SL: Blick auf die Frontpartie. Bilder

Copyright: auto.de

Mercedes SL, hier als Einstiegsmodell SL 350 mit 225/306 kW/PS. Fotos: Koch Bilder

Copyright: auto.de

Mit dem SL ist Mercedes im Umfeld etwa der vergleichbaren BMW-, Jaguar– oder Porsche-Pendants unterwegs. Wir haben den Luxusroadster der Stuttgarter jetzt als Einstiegsmodell SL 350 gefahren.

Außen & Innen

Die aktuelle Auflage ist in sechster Generation bei uns seit Ende März am Start, lehnt sich stärker ans Design des kleineren SLK-Bruders an. Der 4,6 Meter lange Zweitürer wirkt sauber verarbeitet, mutet überaus wertig an. Ein- und Ausstieg gestalten sich nach wie vor etwas unbequem. Innen herrscht stilvolles, sportlich-nobles Ambiente vor. Das Variodach, im Testwagen als Panorama-Ausführung wahlweise dunkel oder hell schaltbar, faltet sich elektrohydraulisch ins Heck. Ins Gepäckabteil passen [foto id=“425628″ size=“small“ position=“left“]noch bemerkenswerte 364 bis 504 Liter hinein. Die Karosserie ist nach vorn etwas unübersichtlich geblieben. Die Bedienung auch über den Dreh-/Drückknopf auf dem Mitteltunnel fällt relativ leicht.

Motor & Umwelt

Bei dem getesteten Sechszylinder handelt es sich um einen laufruhigen 3,5-Liter mit 225/306 kW/PS und stärkeren 370 Newtonmetern. Er beschleunigt diesen SL in knapp unter sechs Sekunden aus dem Stand auf Tempo 100, macht ihn in der Spitze 250 Stundenkilometer schnell. Der Siebenstufen-Automat überträgt die Kraft ohne wahrnehmbare Verzögerung auf die Hinterräder. Die in Verbindung mit der spritsparenden Stopp/Start-Funktion zumindest im Datenblatt angegebenen um die sieben Liter Mixverbrauch haben wir nicht erreicht. 

Dynamik & Sicherheit

Schon der Basismotor schiebt diesen leer knapp unter 1700 Kilo schweren SL kultiviert-kraftvoll an. Das Fahrwerk mit adaptivem Dämpfersystem sorgt für hohen Komfort und ausreichend Dynamik. Die variabel unterstützte und übersetzte Lenkung gibt direkte Rückmeldung von der Straße. Die Bremsen sorgen für standfeste Verzögerung. Unter anderem [foto id=“425629″ size=“small“ position=“right“]Stabilitätsprogramm, Seiten-, Kopfairbags sowie im Falle eines Falles automatisch sich aufstellende Überrollbügel tragen zum hohen Standard-Insassenschutz-Niveau bei.

Serie & Extras

Im Basispaket sind etwa bereits 17-Zoll-Leichtmetallräder mit 255er-Reifen, Stoff/Leder-Polster, Tempomat mit variabler Begrenzung, Klimaautomatik, Klapprahmen-Windschott, Bi-Xenon-Scheinwerfer, LED-Tagfahrlicht, -Heckleuchten, Audiosystem, Crasherkennung und Müdigkeitswarner enthalten. Die Liste der aufpreispflichtigen Sonderwünsche reicht vom über 300 Euro teuren adaptiven Scheibenwischsystem über Nackenfön, aktive Parkassistenz, Multimedia-Navigation, Fahrerassistenzpaket und Nappa-Vollleder bis zur Highend-Soundanlage für fast 5800 Euro hinauf.  

Preis & Leistung

Anschaffung, hier ab knapp über 93 500 Euro, und Unterhalt sind hoch. Dafür fährt ein luxuriöser Gentleman-Sportler ohne prolliges Getöse vor. Ab über 117 000 bis über 157 500 Euro sind in der Baureihe sonst noch zwei Achtzylinder-Benziner mit 320/435 im SL 500 und mit 395/537 kW/PS im SL 63 AMG zu haben.

Datenblatt: Mercedes SL 350

Motor: Sechszylinder-Benziner
Hubraum: 3,5 Liter
Leistung: 225/306 kW/PS
Max. Drehmoment: 370/3500 Newtonmeter/Umdrehungen pro Minute
Beschleunigung: 5,9 Sekunden von 0 auf Tempo 100
Höchstgeschwindigkeit: 250 Stundenkilometer
Umwelt: Testverbrauch 8,9 Liter pro 100 Kilometer, 176-159 Gramm Kohlendioxid-Ausstoß pro Kilometer bei angegebenen 7,5-6,8 Litern Mixverbrauch
   
Preis: 93 534 Euro

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Porsche Taycan GT 002

1000 PS Porsche Taycan GT ertappt

VW ID3 Facelift 004

Fotos vom VW ID.3 Facelift auf verschneiter Bahn

Der Aston Martin DBS verabschiedet sich mit 770 PS

Der Aston Martin DBS verabschiedet sich mit 770 PS

zoom_photo