Autogas-Antrieb: Geld sparen wichtiger als grünes Gewissen
Autogas-Antrieb: Geld sparen wichtiger als grünes Gewissen Bilder

Copyright: Aral AG - Pressebild

Öko hin, Geld her – wenn es um alternative Kraftstoffe geht, ist den Autofahrern die Geldersparnis wichtiger als das grüne Gewissen. Zumindest denen, die mit Autogas unterwegs sind. In einer Umfrage im Auftrag von Aral bekannten 93 Prozent der Befragten mit Autogas-Fahrzeug, dass der günstige Kraftstoffpreis das zentrale Kriterium für den von ihnen genutzten LPG-Antrieb (Liquefied Petroleum Gas) ist. Dabei rentiert sich selbst die Umrüstung auf Autogas, die bis zu 2 700 Euro kostet. Derzeit ist Autogas mit rund 72 Cent pro Liter nicht einmal halb so teuer wie Benzin. Der Preisunterschied entsteht in erster Linie durch die steuerliche Begünstigung von Autogas, die in Deutschland noch bis mindestens Ende 2018 erhalten bleibt.

Der Preisvorteil macht auch den Mehrverbrauch von 15 bis 20 Prozent wett, der durch die geringere Energiedichte von Autogas entsteht.Doch Autogas hat durchaus auch eine bessere Öko-Bilanz. So senkt die Nutzung von LPG den CO2-Ausstoß im Vergleich zu einem Benziner um bis zu 15 Prozent. Die Anteile unverbrannter Kohlenwasserstoffe und Kohlenmonoxid halbieren sich. Feinstaub oder Ruß treten kaum mehr auf. Dennoch berücksichtigen nur 23 Prozent der Autogas-Fahrer den Umweltschutz als Entscheidungshilfe beim Kauf eines Autos.Zu beachten ist: Autogas ist nicht gleich Autogas. Idealerweise besteht es aus einem Gemisch aus den Gasen Butan und Propan, wobei der Butan-Anteil bei 60 Prozent liegen sollte. Doch manche Tankstellen, so Aral, erhöhen stattdessen den Anteil des günstigeren Propans.

Das aber geht zu Lasten der Reichweite, die dadurch bis zu zehn Prozent geringer ausfallen kann. Diese Erfahrung haben viele Autogas-Fahrer schon selbst gemacht. In der Befragung berichten 37 Prozent von unterschiedlichen Qualitäten, die knapp zwei Dritteln der Fahrer im Alltagsbetrieb durch die geringere Reichweite aufgefallen ist.Derzeit versprechen 6 700 Tankstellen eine flächendeckende Versorgung mit LPG in Deutschland. Tankstellen-Marktführer Aral betreibt 255 Stationen, die Autogas anbieten. Deutschland liegt damit im europäischen Vergleich auf Rang zwei hinter der Türkei. Insgesamt 40 000 Tankstellen in Europa bieten Autogas an, so dass die Versorgung auch in den meisten Urlaubsländern kein Problem ist. Eng wird es allenfalls in der Schweiz und in Skandinavien, doch auch hier entdecken immer mehr die Vorteile von Autogas.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Volkswagen T7.

Erlkönig: Der Volkswagen T7 kommt

Mercedes-Maybach GLS.

Mercedes-Maybach GLS Erlkönig auf Testfahrt

Bentley Flying Spur.

Bentley Flying Spur: Wo ist der beste Platz?

zoom_photo