Autonews vom 17. Dezember 2010
Autonews vom 17. Dezember 2010 Bilder

Copyright:

{PODCAST}

Die aktuellen Automobilkurznachrichten vom 15. Dezember 2010:

Themen heute:

Weihnachtsbaumtransport: Spitze nach hinten und mit Spanngurten sichern /// Wie Chevrolet zum Bowtie kam /// Toyota Prius ist Wertmeister

 

1.

Wer seinen Weihnachtsbaum auf dem Dach eines Autos nach Hause transportiert, sollte laut ADAC einige Tipps beherzigen. Damit der Fahrtwind die Äste nicht beschädigt, sollte die Baumspitze nach hinten zeigen. Ragt er mehr als einen Meter über das Autoheck hinaus, muss ein hellrotes, mindestens 30 x 30 cm großes, durch eine Querstange auseinandergehaltenes Tuch am Stamm-Ende angebracht sein. Der Baum muss direkt am Stamm gesichert werden und auf dem Autodach mit dem Trägersystem fest verzurrt sein, sonst können eine Geldbuße von 50 Euro wegen „mangelhaft gesicherter Ladung“ und sogar drei Punkte in Flensburg fällig sein.

 

 

2.

Ich hätte gewettet, dass der so genannte „Bowtie“, das Chevrolet Firmen-Logo, auf die Schweizer Nationalflagge zurückgeht, schließlich war Louis Chevrolet gebürtiger Schweizer. Damit würde ich aber voll danebenliegen. Richtig ist etwas anderes und das weiß Rej Husetovic, Pressesprecher von Chevrolet Deutschland.

Der Legende nach hat William Durant, einer der Gründer von Chevrolet, das Logo auf einer Pariser Hoteltapete entdeckt und ließ sich davon inspirieren. Sicher ist aber in jedem Fall, dass der Bowtie, so wie wir das Logo nennen, im Jahr 1914 zum ersten Mal auf einem Fahrzeug des Unternehmens zu sehen war.

Im Laufe der Jahre wurde das Logo zwar immer wieder etwas gewandelt, ist aber der Grundform genauso konsequent treugeblieben wie das Unternehmen seiner Devise treu geblieben ist!

Das ist wahr. Die Devise von Chevrolet war und ist, zuverlässige, technisch hochwertige Fahrzeuge zu bauen, von denen die allermeisten aber dennoch für jeden bezahlbar sind. Mittlerweile ist das Unternehmen in 130 Ländern vertreten, seit 2005 auch in Deutschland. Im kommenden Jahr wird Chevrolet übrigens hundert Jahre alt!

Wir ruhen uns auch nicht auf unseren Erfolgen aus, sondern entwickeln permanent weiter. Zum hundertsten Geburtstag beschenken wir uns quasi selbst mit sieben neuen Produkteinführungen darunter einem Elektroauto mit Reichweitenverlängerung, dem Volt oder auch mit dem Familienvan Chevrolet Orlando, mit dem wir grade auch in Deutschland ein neues Segment betreten.

Und auch die werden den Bowtie tragen!

 

3.

Mit seinen exzellenten Verbrauchswerten schont der Toyota Prius Umwelt und Geldbeutel gleichermaßen – und erweist sich obendrein als besonders wertstabiler Typ. Die Restwert-Experten von EurotaxSchwacke haben in Zusammenarbeit mit der Auto Bild die Fahrzeuge mit dem geringsten Wertverlust in den ersten drei Jahren nach der Neuzulassung ermittelt. In der unteren Mittelklasse ganz vorn: der Toyota Prius.

 

Diesen Beitrag können Sie auch nachhören oder downloaden unter:

 

 

auto.de News KW50

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Der Ford Explorer kann bestellt werden

Der Ford Explorer kann bestellt werden

Erlkönig: Porsche 718 Cayman GT4 RS

Erlkönig: Porsche 718 Cayman GT4 RS

Renault Zoe lädt schneller und kommt weiter

Renault Zoe lädt schneller und kommt weiter

zoom_photo