Tesla Motors

Batterie des Tesla Model S künftig besser geschützt
Batterie des Tesla Model S künftig besser geschützt Bilder

Copyright: Tesla Motors

Sicher ist sicher: Um eine Brandgefahr wegen einer beschädigten Batterie bei seinem Model S in Zukunft auszuschließen, modifiziert Tesla den Unterbodenschutz. Im vergangenen Jahr war es in den USA bei zwei Fahrzeugen nach einem Unfall und einem Überfahren von Gegenständen zu einem Feuer gekommen.

Daher stattet der Hersteller die Elektro-Limousine mit drei zusätzlichen Bodenplatten aus Aluminium und Titan aus. Neufahrzeuge laufen schon seit März damit vom Band. Eine Rückrufaktion für Bestandsfahrzeuge wird es nicht geben, teilte Tesla-Pressesprecherin Kathrin Schira dem mid mit. Auf Wunsch nehme das Unternehmen jedoch kostenlos eine Umrüstung vor.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Fahrbericht Ford Puma 1.0 Hybrid: Nicht immer geschmeidig wie eine Raubkatze

Fahrbericht Ford Puma 1.0 Hybrid: Nicht immer geschmeidig wie eine Raubkatze

Beiß‘ nicht gleich in jeden Apfel

Beiß‘ nicht gleich in jeden Apfel

Fahrbericht BMW M235i Gran Coupé x-Drive: Ein Tastendruck genügt

Fahrbericht BMW M235i Gran Coupé x-Drive: Ein Tastendruck genügt

zoom_photo