Porsche

Bericht zurückgewiesen: Keine Klagen gegen Wiedeking und Härter
Bericht zurückgewiesen: Keine Klagen gegen Wiedeking und Härter Bilder

Copyright:

Die Porsche Automobil Holding SE, Stuttgart, sowie die Eigentümerfamilien Piëch und Porsche reagieren auf einen Pressebericht, nach dem die Familie eine Klage gegen die früheren Vorstände des Unternehmens, Dr. Wendelin Wiedeking und Holger Härter, vorbereite.

Die Beteiligten weisen diese Behauptungen zurück: Sie entbehrten jeglicher Grundlage und stellten einen durchsichtigen Versuch dar, die Tatsachen zu verdrehen.

Porsche habe die Vorgänge im Zusammenhang mit dem Erwerb der Beteiligung an der Volkswagen AG bezüglich des Verdachts der Kursmanipulation geprüft und Gutachten von zwei Universitätsprofessoren eingeholt. Die Prüfung und die Gutachten kämen zu dem Ergebnis, dass keine Rechtsverstöße vorliegen, wird mitgeteilt.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Mercedes-Maybach GLS.

Mercedes-Maybach GLS Erlkönig auf Testfahrt

BMW 2er Gran Coupé.

Los Angeles 2019: BMW macht den 2er zum viertürigen Coupé

Jaguar XF Sportbrake.

Getarnte Raubkatze: Jaguar XF Sportbrake erhält Facelift

DISKUTIEREN SIE ÜBER DEN ARTIKEL

Bitte beachte Sie unsere Community-Richtlinien.

Gast auto.de

Mai 30, 2010 um 10:37 pm Uhr

Ja, alles Unschuldslämmer … es passiert ja alles “von allein“ …

Gast auto.de

Mai 30, 2010 um 2:10 pm Uhr

@ Auto-Fan :

Ich nehme mal an er kümmert sich jetzt ausschliesslich um seine Schuhfabrik die seit Jahren so nebenbei läuft.

MfG
JPF

Gast auto.de

Mai 30, 2010 um 11:29 am Uhr

Wie sähe das auch vom Manager desJahres zum Looser der Porsche AG.
Was macht W.W. den heute?
MfG
KHS

Comments are closed.

zoom_photo