Neue Bilder

BMW 1er Erlkönig erneut erspäht
BMW 1er. Bilder

Copyright: automedia.

BMW 1er. Bilder

Copyright: automedia.

BMW 1er. Bilder

Copyright: automedia.

BMW 1er. Bilder

Copyright: automedia.

BMW 1er. Bilder

Copyright: automedia.

BMW 1er. Bilder

Copyright: automedia.

BMW 1er. Bilder

Copyright: automedia.

BMW 1er. Bilder

Copyright: automedia.

BMW macht sichtlich Fortschritte bei der Weiterentwicklung seiner neuen 1er Baureihe. Das neue Modell soll im Laufe diesen Jahres vorgestellt werden und basiert auf der Frontantriebstechnologie des MINI Countryman.

Die 1er Reihe entwickelt sich kontinuierlich weiter

 

Die Schnappschüsse aus München demonstrieren wie der Rivale des Audi A3 und der Mercedes A-Klasse aussehen wird, zumindest enthüllt er hier mehr als auf früheren Fotos. Ein radikaler Bruch mit der noch aktuellen Baureihe ist weniger zu erwarten. Die Front des 1er bedient sich am Design der 5er Baureihe um etwas markanter zu wirken. Das Heck wirkt schlanker und weniger bauchig als bei der F20 Baureihe. Die angewinkelten Frontscheinwerfern mit ihrem LED-Tagfahrlicht in Sechseck-Optik binden den kleinen 1er optisch vollständig ins gegenwärtigen Flottenprogramm der Münchner ein.

Das eher bieder anmutende Armaturenbrett im 1er sollte allerdings besser ersetzt werden durch mehr Modernität. Hoffentlich steht der 5er auch hier nochmals Pate mit seinem großen Infotainment-Screen. Holz bzw. Aluminium-Verkleidungen werden das Interieur zusätzlich aufwerten. Der längere Radstand sowie bessere Motoren machen aus dem 1er ein praktischeres Fahrzeug, da mehr Platz für die Insassen geboten werden wird, sowie mehr Gepäck Platz im Kofferraum findet, schließlich reden wir hier von der Ladekapazität von 360 Litern.

BMW 1er.

Copyright: automedia.

Die Motoren stammen aus dem Mini oder X1-Regal

 

Als Einstieg dient ein 1,5-Liter-Dreizylinder als Diesel oder ein Dreizylinder-Turbo-Benzinmotor. Wem das nicht reicht, der kann sich für einen 2,0-Liter-Vierzylinder-Benzin, dem 120i entscheiden, Oder als 120d, wer einen Diesel vorzieht. Serienmäßig soll der neue 1er über die Vorderräder angetrieben werden. Das hat vor allem den Grund, einen Hybrid mit ins Programm aufnehmen zu können. So sollen die CO2-Emission auf unter 50g/km gedrückt werden können.

Allerdings gibt es einen Wermutstropfen: der gefragte und seidenweichen Sechs-Zylinder aus dem M140i soll in Zukunft nicht mehr angeboten werden, sondern durch einen Vierzylinder mit Turboladung ersetzt werden, Dafür aber mit Allradantrieb. Der neue 1er kommt in der ersten Hälfte diesen Jahres auf den Markt. Die 2er Serie, sowohl Coupé als auch das Cabriolet folgen in der zweiten Hälfte 2019.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Mercedes EQS.

Mercedes-Benz EQ S Erlkönig

Kia X-Ceed startet bei 21 390 Euro

Kia X-Ceed startet bei 21 390 Euro

Fahrbericht Yamaha X-Max 300: (K)Eine echte Überraschung

Fahrbericht Yamaha X-Max 300: (K)Eine echte Überraschung

zoom_photo