BMW 3er Touring Erlkönig in Schweden
BMW 3er Touring. Bilder

Copyright: Automedia.

BMW 3er Touring. Bilder

Copyright: Automedia.

BMW 3er Touring. Bilder

Copyright: Automedia.

BMW 3er Touring. Bilder

Copyright: Automedia.

BMW 3er Touring. Bilder

Copyright: Automedia.

BMW 3er Touring. Bilder

Copyright: Automedia.

BMW 3er Touring. Bilder

Copyright: Automedia.

BMW 3er Touring. Bilder

Copyright: Automedia.

BMW 3er Touring. Bilder

Copyright: Automedia.

BMW 3er Touring. Bilder

Copyright: Automedia.

Die bekannten Premiumhersteller scheinen es mittlerweile immer schwerer zu haben, ihre Kombi-Modelle abzusetzen, denn auch dieses Marktsegment wird zunehmend von den SUVs eingenommen. BMW wird dennoch am Touring seiner 3er-Baureihe festhalten. Die Limousine steht bereits fertig in den Startlöchern, und diese Schnappschüsse aus Schweden zeigen deutlich, dass der Touring sicher auch noch in diesem Jahr nachgeschoben werden wird.

Mehr Understatement als bei den großen Brüdern

Intern wird die Limousine G20 genannt, der Touring hat die Bezeichnung G21. Als übliche Rivalen werden wie immer der Audi A4 Avant und das C-Klasse T-Modell von Mercedes anvisiert. Vom Design her, soll klar sein, dass es sich um einen klar erkennbaren Vertreter der Premium-Marke aus Bayern handelt. Die 5er-Reihe scheint als Inspiration für die Frontgestaltung gedient zu haben. Allerdings hat man beim 3er etwas mehr Zurückhaltung praktiziert. Die Lufteinlässe an der Frontschürze wirken kleiner. Gleiches gilt für die Nieren des Kühlergrill, die nicht so erschlagend wirken wie die beim neuen 7er, der gerade in Genf gezeigt wird und diesbezüglich eher gemischte Gefühlte erzeugt.

Die Schweller in der Heckklappe akzentuieren die Scheinwerfer. Die Endrohre wirken echt und nicht bloß als Attrappen, im Unterschied dazu was Audi und Mercedes zu bieten haben. Bei dem hier gesichteten Erlkönig müsste es sich um einen 330i mit einem 2.0-Liter-Motor handeln.

BMW 3er Touring.

Copyright: Automedia.

Üppige Motorenpalette für jeden Geschmack

Das Motorenangebot soll weit gefächert gehalten bleiben, mit verschiedenen Dieseln und Benzinern. Somit sollen die Qualitäten (und damit auch die Verkaufsargumente) von Effizienz und Langstreckenkomfort gewahrt bleiben. Bei einigen Einstiegsmotoren des 3er gibt es einen kleinen Leistungsanstieg zu vermelden. So wird der 318d einen Leistungszuwachs von 150 auf 163 PS erhalten. Der Basisdiesel 316d verfügt über 136 PS, der 325d als Biturbo hat 238 Pferde und der 330d fährt mit 265 PS unter der Haube.

BMW 3er Touring.

Copyright: Automedia.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Mercedes-AMG E 53

Fahrvorstellung Mercedes-AMG E 53 und E 63 S

Nissan Z Proto

Nissan Z Proto: 50 Jahre und kein bisschen leise

Ford Puma ST

Ford Puma ST: Performance-Zuwachs

zoom_photo