BMW erringt Doppelsieg beim VLN-Auftakt
BMW erringt Doppelsieg beim VLN-Auftakt Bilder

Copyright: auto.de

Der BMW M3 GT von Jörg Müller, Augusto Farfus und Uwe Alzen. Bilder

Copyright: auto.de

Der BMW M3 GT von Jörg Müller, Augusto Farfus und Uwe Alzen. Bilder

Copyright: auto.de

Beim ersten Renneinsatz auf der Nürburgring-Nordschleife (DE) 2011 hat das Team BMW Motorsport einen großen Erfolg gefeiert. Der BMW M3 GT mit der Startnummer 42 und den Fahrern Jörg Müller (DE), Augusto Farfus (BR) und Uwe Alzen (DE) überquerte im ersten Rennen der VLN-Langstreckenmeisterschaft (Vereinigung Langstreckenmeisterschaft Nürburgring) als Sieger die Ziellinie.

Ihre Teamkollegen Andy Priaulx (GB), Dirk Müller (DE) und Dirk Werner (DE) sahen nach vier Stunden in der „Grünen Hölle“ mit einem Rückstand von 51 Sekunden als Zweite die Zielflagge.[foto id=“352545″ size=“small“ position=“left“]

Bei sonnigen Bedingungen und Temperaturen um 20 Grad Celsius erlebten die VLN-Fans ein spannendes Rennen, bei dem die Spitzengruppe lange eng zusammen lag. Von den Plätzen eins (Nr. 43) und zwei (Nr. 42) gestartet lieferten sich die beiden BMW M3 GT packende Duelle mit der Konkurrenz und absolvierten die Renndistanz ohne jegliche Schwierigkeiten, während andere Siegkandidaten durch Zwischenfälle zurückgeworfen wurden. Mehrere Male wechselte die Führung, ehe die Schlussfahrer Jörg Müller und Dirk Müller schließlich den Doppelsieg perfekt machten. Für Alzen war es bereits der zehnte Gesamtsieg im Rahmen der VLN, während Jörg Müller und Farfus zum ersten Mal in dieser Serie triumphieren konnten.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Citroen C3.

Citroen C3: Die Kraft des Designs

Skoda Fabia Monte Carlo.

Skoda Fabia Monte Carlo: Premium und kompakt 

Audi RS 6 Avant.

Audi RS 6 Avant: Heiße Fracht

zoom_photo