BMW

BMW-Werk in den USA auf Rand vier des EPA-Ranking
BMW-Werk in den USA auf Rand vier des EPA-Ranking Bilder

Copyright: auto.de

Erstmals in seiner Geschichte rangiert das BMW Werk Spartanburg auf Platz 4 des offiziellen EPA-Rankings zur Nutzung regenerativer Energie.

Wie die amerikanische Umweltschutzbehörde EPA (U.S. Environmental Protection Agency) offiziell mitteilte, erzeugte das Produktionswerk für Fahrzeuge der BMW X-Baureihen im Jahr 2010 fast 62 Millionen Kilowattstunden Strom durch das auf dem Werksgelände angesiedelte Methangaskraftwerk, das aus einer Mülldeponie gespeist wird.

Das Kraftwerk liefert gut 37 Prozent des gesamten Energiebedarfs des Unternehmens. Damit erreicht das Werk Spartanburg den höchsten Prozentanteil unter den Top 10 der EPA-Rangliste. Dieser Wert unterstreicht die Entscheidung des Unternehmens, zugunsten erneuerbarer Energien auf konventionelle Methoden der Stromerzeugung zu verzichten.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Opel Crossland.

Opel Crossland zum Einstiegspreis von 18.995 Euro

BMW 545e x-Drive.

BMW 545e x-Drive im Test

Citroën C3

Citroën C3: Konfigurierter Komfort

zoom_photo