Schnappschüsse

BMW X5 M Erlkönig
auto.de Bilder

Copyright: Automedia

auto.de Bilder

Copyright: Automedia

auto.de Bilder

Copyright: Automedia

auto.de Bilder

Copyright: Automedia

auto.de Bilder

Copyright: Automedia

auto.de Bilder

Copyright: Automedia

auto.de Bilder

Copyright: Automedia

auto.de Bilder

Copyright: Automedia

auto.de Bilder

Copyright: Automedia

auto.de Bilder

Copyright: Automedia

auto.de Bilder

Copyright: Automedia

auto.de Bilder

Copyright: Automedia

auto.de Bilder

Copyright: Automedia

auto.de Bilder

Copyright: Automedia

Wenn man von ein paar Ausnahmen absieht, so sind gegenwärtig fast alle internationalen Automobilbauer scheinbar versessen darauf einen SUV nach dem anderen auf den Markt zu bringen. während manche Hersteller erst später anfingen diesem Trend zu folgen, so hat BMW schon sehr früh diese Nische entdeckt und für sich beansprucht. Man bedenke: die erste Generation der X5-Baureihe erlebte noch in den späten 90er Jahren ihre Markteinführung.

Dieses Jahr erleben wir die Premiere der vierten Generation

Eine M-Version (X5 M) wird dann natürlich auch in den Startlöchern stehen. Ein Prototyp des 2019er BMW X5 M wurde jetzt während einer Ausfahrt in Schweden abgelichtet. Gerüchte verdichten sich, dass der Standard- X5 noch in diesem Sommer sein Debüt feiern soll.

Der X5 M wird mit einem 4.4-Liter V8-Biturbo ausgerüstet sein, welcher auch dem kommenden M6 satte Leistung bietet. Dieser hat runde 600 PS unter der Haube, die auf alle vier Räder übertragen werden. Während der aktuelle X5, welcher seit 2013 auf dem Markt ist und auf der Plattform von dessen Vorgänger aus dem Jahr 2007 basiert, wird man bei der neuen Generation so manches Update vornehmen in Sachen Fahrzeugplattform. Wahrscheinlich wird auch hier die CLAR-Plattform zum Einsatz kommen, welche bereits in der aktuellen 5er- und 7er Baureihe ihre treuen Dienste leistet.

 
auto.de

auto.de. Copyright: auto.de

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Skoda Vision iV.

Skoda Vision iV ist Vorbote der Elektromobilität

Neuer Sportwagen: Maserati baut Werk in Modena aus

Neuer Sportwagen: Maserati baut Werk in Modena aus

Feinschliff für den Mitsubishi ASX

Feinschliff für den Mitsubishi ASX

zoom_photo