Breuer leitet Engine Systems bei Continental

Breuer leitet Engine Systems bei Continental Bilder

Copyright: auto.de

Breuer leitet Engine Systems bei Continental Bilder

Copyright: auto.de

Breuer leitet Engine Systems bei Continental Bilder

Copyright: auto.de

Wolfgang Breuer (45), zuletzt Mitglied der Konzerngeschäftsführung des Automobilzulieferers Mahle, hat zum 1. Februar 2012 bei Continental die Leitung des Geschäftsbereichs Engine Systems übernommen. Er tritt die Nachfolge von Gerhard Böhm an, der diese Position auf eigenen Wunsch abgegeben hat und den Konzern zum 31. Mai verlässt, um sich wieder seinem eigenen Consulting-Unternehmen zu widmen.

Bis 2010 war Breuer bei Continental Powertrain Leiter der Business Unit Sensors & Actuators. Seine berufliche Laufbahn startete der Diplom-Ingenieur für Elektrotechnik 1994 als Projektmanager für mobile Datenanwendungen und Fahrzeugkommunikation bei Siemens Mobile Phones, wo er das neue Geschäftsfeld Wireless Modules gründete und bis Juli 2000 leitete. Anschließend baute er für Siemens in Peking und Schanghai R&D-Zentren für Mobiltelefone auf und führte von China aus das weltweite Einstiegssegment für Mobiltelefone.

Ende 2003 wechselte er zu Siemens VDO in den Geschäftsbereich Powertrain Sensors. Dort leitete der Elektronik-Experte zunächst das Segment Smart Sensors und ab Anfang 2006 das Segment Drivetrain. Nach der Übernahme des Unternehmens durch Continental stand er ab Oktober 2007 an der Spitze der Powertrain-Geschäftseinheit Sensors & Actuators. Im Oktober 2010 trat Breuer in die Konzerngeschäftsführung der Mahle GmbH ein, wo er bis zu seiner Rückkehr zu Continental für den Geschäftsbereich Filtration und Motorperipherie verantwortlich war.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Frontales Facelift: Der BMW Z4 wird geliftet

Frontales Facelift: Der BMW Z4 wird geliftet

BMW XM

Vorstellung des BMW XM: Elektrifizierte Provokation

Elektro-Showcar von Renault verneigt sich vor dem R 5 Turbo

Elektro-Showcar von Renault verneigt sich vor dem R 5 Turbo

zoom_photo