Briatore: Rechtliche Schritte gegen Piquets: Vergeltung von Mosley
Briatore: Rechtliche Schritte gegen Piquets: Vergeltung von Mosley Bilder

Copyright:

(motorsport-magazin.com) Den ersten juristischen Erfolg hat Flavio Briatore vor Gericht eingefahren: Seine zeitlich unbestimmte Formel-1-Sperre wurde von einem französischen Gericht aufgehoben. Als nächstes plant der ehemalige Renault-Boss weitere juristische Schritte, etwa gegen die Piquet-Familie, die den Crashgate-Skandal im letzten Jahr durch Informationen an die FIA auslöste.

"Das ist sehr wahrscheinlich", sagte Briatore der Gazzetta dello Sport. "Das Übel, das mir angetan wurde, ist nicht an einem Tag vergessen." Gleichzeitig teilte Briatore noch einmal in Richtung des ehemaligen FIA-Präsidenten Max Mosley aus: "Es war eine Vergeltung von Mosley, der die FIA und den Weltrat immer als seinen Privatbesitz angesehen hat."

So habe Mosley ihm vor dem FIA-Urteil zugesichert, dass Briatore nichts mit der Geschichte zu tun gehabt habe. "Dann kam dieses Urteil. Nach 18 Jahren in der F1 war das unwürdig." Es sei aber nicht das erste Mal gewesen, dass Mosley Briatore geschadet hat. "Erst versuchte er mir, Titel wegzunehmen, erst mit Schumi, dann mit Alonso, und dann zerstörte er mich mit dieser Geschichte." Zum neuen FIA-Chef Jean Todt pflegt er ein besseres, ehrlicheres Verhältnis. "Es ist eine Sache zwischen mir und Mr. Mosley."

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Ford macht dem Hengst bald Beine und Anschlüsse

Ford macht dem Hengst bald Beine und Anschlüsse

Der tschechische Plug-in-Hybrid leistet 218 PS

Der tschechische Plug-in-Hybrid leistet 218 PS

Bei Opel nimmt sich der Chef noch persönlich Zeit

Bei Opel nimmt sich der Chef noch persönlich Zeit

DISKUTIEREN SIE ÜBER DEN ARTIKEL

Bitte beachte Sie unsere Community-Richtlinien.

Gast auto.de

Januar 8, 2010 um 4:24 pm Uhr

Hallo Pikas52,
mit meinem Schreiben von 16:12 Uhr als Auto-Fan 14 hatte ich Recht mit meiner Vermutung,das sagt schon deine Ausdrucksweise das ich eine Ratte seie! So beleidigend ist halt dein Schreibstiel,kannst eben nicht dafür!Dumm geboren und Dumm sterben,anders kann man dich nicht beschreiben.
Auto-Fan 11 und 14

Gast auto.de

Januar 8, 2010 um 4:12 pm Uhr

Hallo Auto-Fan 12,ich glaube du bist PIKAS52,denn diese Reaktion von 14:36 Uhr berechtigt mich zu dieser Annahme,und damit habe ich den Nagel wohl auf den Kopf getroffen!
So ausfallend wie dieses Schreiben abgefasst wurde,kann es nur von PIKAS52 stammen.Ich besuche schon länger dieses Forum um zu wissen wie einfallslos und sau dumm pIKAS52 schreibt und auf darauf folgende Kommentare reagiert.
Viele Grüße trotzdem
Auto-Fan 11

Gast auto.de

Januar 8, 2010 um 2:36 pm Uhr

autofan.14uhr31……deine bekackten bemerkungen kannst du für dich behalten. wenn du nichts zum thema beitragen kannst, solltest du lieber deine finger still halten. gruß an einen gehirnlosen

Gast auto.de

Januar 8, 2010 um 2:31 pm Uhr

Pikas52 ist ein notoricher Besserwisser,aber ohne eigentlichen Sachverstand.Um sich in Position zu setzen muß er seine unqualifizierten Artikel immer drei bis vier mal
einstellen.

Gast auto.de

Januar 8, 2010 um 1:17 am Uhr

Es ist ein alter Mann, noch zwei Jahre in der Formel 1 und er vögelt sich zu tode.

Gast auto.de

Januar 7, 2010 um 2:29 pm Uhr

Auto-Fan 4 hat vollkommen Recht,alle anderen Beiträge sind ohne das Hirrn einzusetzen geschrieben worden.Mehr braucht man dazu nicht zu sagen.

Gast auto.de

Januar 7, 2010 um 12:05 pm Uhr

Ohne Biratore gäbe es keinen Schumacher oder Alonso. Er und seine Macken gehören einfach zur Formel 1 Punkt Aus Ende 😉

Gast auto.de

Januar 7, 2010 um 11:07 am Uhr

Eins verstehe ich nicht.Der F1 welt weis was das fur ein clown ist der Briatore.Wie er mit die mensen umgeht. und so einer komt zuruck das ist nicht gut .Er hat mehr geschadet als nur gut ist.Sol er in der hölle smoren.

Gast auto.de

Januar 7, 2010 um 11:00 am Uhr

Was wil der Briatore eigentlich.Er spielt immer das unschultzlam.Wen was passiert spielt er auf unschuld.Der F1 welt bekomt noch spass mit der vogel.Ich glaube fast das der unfal auf befehl passiert ist und der junge piquet hat sich fur der karre gespant.

Gast auto.de

Januar 7, 2010 um 10:43 am Uhr

Messer raus und auf ihn. Was für ein Kindergarten!

Comments are closed.

zoom_photo