Bufori Geneva – Luxuriöse Retro-Limousine

Bufori Geneva - Luxuriöse Retro-Limousine Bilder

Copyright: auto.de

Bufori Geneva - Luxuriöse Retro-Limousine Bilder

Copyright: auto.de

Bufori Geneva - Luxuriöse Retro-Limousine Bilder

Copyright: auto.de

Bufori Geneva - Luxuriöse Retro-Limousine Bilder

Copyright: auto.de

Bufori Geneva - Luxuriöse Retro-Limousine Bilder

Copyright: auto.de

Konsequent auf Retro-Design setzt die Luxusmanufaktur Bufori. Auf dem Genfer Salon feiert nun das neue Top-Modell der malaysisch-australischen Marke Premiere – eine Luxuslimousine im Stil der 30er Jahre. Der nach dem mondänen Premieren-Ort „Geneva“ genannte Fünftürer sieht aus wie aus einer anderen Zeit: Riesige geschwungene Kotflügel, seitliche Trittbretter, ein steil stehender Kühlergrill und eine lange Kofferraumhaube machen ihn zum Blickfang.

Im Stil britischer Nobellimousinen

Im Inneren nehmen bis zu vier Passagiere auf edlem Ledergestühl Platz und blicken auf ein Ambiente im Stil britischer Nobellimousinen. An Bord befinden sich zahlreiche Annehmlichkeiten wie eine Champagner-Kühlbar, ein Zigarren-Humidor und ein Highend-Soundsystem. [foto id=“146755″ size=“small“ position=“right“][foto id=“146756″ size=“small“ position=“right“]Auch ein fest montierter Safe ist zu haben.

Motorisierung

Unter der langen Motorhaube arbeitet ein 6,1-Liter-V8-Benziner mit 412 kW/560 PS und einem maximalen Drehmoment von 690 Nm. Er soll den Hecktriebler in weniger als sechs Sekunden von null auf Tempo 100 beschleunigen und eine Höchstgeschwindigkeit jenseits der 260 km/h ermöglichen. Gegen Aufpreis gibt es einen Kompressor, der die Motorleistung noch einmal ordentlich steigern dürfte.

Preise

Preise sind nicht bekannt, dürften sich aber deutlich im sechsstelligen Bereich bewegen.

Bufori Geneva

Der Bufori Geneva ist zurzeit das zweite Modell des von den australischen Brüdern Anthony, George and Gerry Khouri 1986 gegründeten Kleinserienherstellers mit Sitz in Malaysia. Die Marke ist auf die Produktion äußerst exklusiver Fahrzeuge spezialisiert, die sich stark an den individuellen Wünschen der Kunden aus dem Nahen Osten, den USA und Asien orientieren. Pro Jahr entstehen rund 300 Fahrzeuge. Einstiegsmodell ist zurzeit der Bufori La Joya, ein zweisitziges Retro-Coupe mit V6-Motor.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Vorstellung Mercedes EQA: Der elektrische Vetter

Vorstellung Mercedes EQA: Der elektrische Vetter

Zum Kona gesellt sich der Hyundai Bayon

Zum Kona gesellt sich der Hyundai Bayon

Subaru Impreza e-Boxer: Unauffälliger Wegbegleiter

Subaru Impreza e-Boxer: Unauffälliger Wegbegleiter

zoom_photo