Burgman Fuel Cell-Scooter: Erster Brennstoffzellen-Roller mit EU-Zulassung

Burgman Fuel Cell-Scooter: Erster Brennstoffzellen-Roller mit EU-Zulassung Bilder

Copyright: auto.de

Der Suzuki Burgman Fuell Cell-Scooter erhält als weltweit erstes Brennstoffzellen-Fahrzeug die EU-Typgenehmigung zur Straßenzulassung: Im Oktober 2009 stellte Suzuki den Burgman Fuel Cell-Scooter während der 41. Tokyo Motor Show der Öffentlichkeit vor. Seit Februar 2010 durchläuft der Brennstoffzellen-Roller Tests auf öffentlichen Straßen.

Die Schirmherrschaft der Testreihen in der Umgebung der Universität Loughborough in Zentralengland übernimmt das Technology Strategy Board der britischen Regierung sowie die britische Entwicklungsfirma des Brennstoffzellen-Antriebs, Intelligent Energy. Gegenwärtig gibt es ein Testfahrzeug, weitere sollen folgen.

Einzeltest überflüssig

Um die Tests absolvieren zu können, musste bislang für jedes Fahrzeug eine Einzelzulassungen beantragt werden. Dieses Verfahren ist mit der nun erteilten EU-Zulassung hinfällig. Der Burgman Fuel Cell-Scooter basiert auf dem städtefreundlichen Suzuki Burgman. Er verfügt über eine leichte, kompakte, luftgekühlte Brennstoffzelle mit in den Rahmen integriertem Wasserstofftank. Alle von der Brennstoffzelle produzierte elektrische Energie wird dem Antriebsmotor zur Verfügung gestellt. An die Umwelt wird lediglich Wasser abgeben, weitere Emissionen treten nicht auf.

Infrastruktur

Neben der Entwicklung des Brennstoffzellen-Scooter arbeitet Suzuki an der Schaffung einer Infrastrukutr von Wasserstoff-Tankstellen.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

mercedes eqe

Mercedes EQE SUV erwischt

bmw m3 touring

Getarnter BMW M3 Touring

Praxistest Aiways U5: Viel Auto fürs Geld

Praxistest Aiways U5: Viel Auto fürs Geld

zoom_photo