Renault Captur Crossborder

Captur als Sondermodell: Renault trägt Spendierhosen
auto.de Bilder

Copyright: Renault

Elegante Optik und Spitzenkomfort: Renault startet den Verkauf des Sondermodells Captur Crossborder zu Preisen ab 20.090 Euro. Marktstart ist im September. Dem Grenzgänger auf Basis der reichhaltigen Ausstattung XMOD spendieren die Franzosen Extras wie die weiße Perlmutt-Lackierung in Kombination mit blauen und schwarzen Kontrastelementen innen und außen. Gleichzeitig führt Renault für den Captur die Motorisierung TCe 120 mit Sechsgang-Schaltgetriebe ein. Die Farben Blau und Schwarz kennzeichnen als Kontrastelemente die Karosserie und ebenso das Interieur. Die Farbkombination findet sich unter anderem auf den Mittelbahnen der Stoff-Textilleder-Polsterung. Deren schwarze Seitenwangen und die Türverkleidungen sind mit einer blauen Ziernaht abgesteppt. Pedalerie und Schaltknauf zieren Aluminium, das serienmäßige Premium-Paket erweitert die Ausstattung außerdem um einen automatisch abblendenden Innenspiegel, beleuchtete Make-up-Spiegel auf der Fahrer- und Beifahrerseite sowie Leseleuchten in Klarglas mit Chromumrandung. Der Benzinmotor TCe 120 mit 87 kW/118 PS verbraucht in der neuen Kombination mit dem Sechsgang-Schaltgetriebe je nach Ausstattung 5,5 beziehungsweise 5,6 Liter Superbenzin auf 100 Kilometer. Dies entspricht CO2-Emissionen von 125 beziehungsweise 127 g/km.

Zurück zur Übersicht

auto.de

Copyright: Renault

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Volkswagen Caddy

Volkswagen Caddy: Ein Van für alle Fälle

Audi Q2.

Audi Q2: Sauber währt am längsten

Hyundai i20 N

Hyundai i20 N: Mit 204 PS nicht schwerer als die Rallyeversion

zoom_photo