Mercedes-Benz

Chinesischer Großaktionär für Daimler?
Chinesischer Großaktionär für Daimler? Bilder

Copyright:

Bekommt Daimler nach dem Rückzug ihres größten Investors, der Aabar aus Abu Dhabi, jetzt einen neuen Großaktionär? Die staatliche chinesische Zeitung „People’s Daily“ berichtet jedenfalls auf ihrer Internetseite am Montag, der chinesische Staatsfonds China Investment Cooperation (CIC) wolle vier bis zehn Prozent der Daimler-Anteile kaufen.

Der Fonds hat diesen Bericht bislang nicht kommentiert. Und auch Daimler will sich an „Medienspekulationen“ nicht beteiligen. Konzernchef Dieter Zetsche hatte vor wenigen Tagen in einem Interview mit der „Börsen-Zeitung“ geäußert: „Generell wollen wir so attraktiv für potenzielle Investoren sein, dass wir mehr langfristige Aktionäre für uns gewinnen. Dabei sind uns auch Investoren aus China willkommen.“ Sollte der Deal zustande kommen entsprechen die genannten Anteile einem Marktwert von 1,8 bis 4,5 Milliarde Euro. Der Aktienkurs der Daimler AG stieg heute nach Bekanntwerden des Gerüchts.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Klassiker: Auch der neue Roadster Vantage bleibt der Tradition des Hauses treu.

Im Frühjahr 2020 lüftet Aston Martin den Vantage

Bugatti und die Weltrekorde

Bugatti und die Weltrekorde

Opel Astra Sports Tourer.

Opel schnürt Business-Pakete

zoom_photo