Chrysler

Chrysler Crossfire: Das kleine Schwarze

Mit 33 700 Euro ist das Crossfire Coupé 3700 Euro preiswerter als die "normale" Version. Der Crossfire Roadster Black Line kostet 34 900 Euro. Im Gegensatz zum "Black Line" ist der Crossfire "Silver Line" ein hochwertig ausgestattetes Sondermodell, das nur als Coupé zum Preis von 40 680 Euro in limitierter Auflage angeboten wird.
Das Modell Crossfire Black Line. Foto: Auto-Reporter/Chrysler
Das Sondermodell Crossfire "Silver Line" für 40 680 Euro schließt nun die Lücke zwischen dem 37 200 Euro teuren Crossfire Coupé und dem 50 800 Euro Crossfire Coupé SRT-6. Trotz der hochwertigen Serienausstattung bietet der "Silver Line" für den Kunden einen Preisvorteil von 3800 Euro. Hier gibt es ein DVD-Navigationssystem mit einem 6,5 Zoll Monitor sowie CD-Wechsler und MP3-Player. Unterstrichen wird die besondere Innenausstattung durch das Echt-Carbon-Paket für das Lenkrad und die Mittelkonsole – wenn man es mag.
Wer darauf verzichten kann, der spart mit dem neuen Einstiegsmodell Crossfire Black Line einige tausend Euro. Wahlweise als Coupé oder Roadster spricht diese Variante den "betont sportlichen Fahrer" (O-Ton Chrysler) an, der auf lederüberzogene, beheizbare Sitz aber auch auf die Nebelscheinwerfer verzichten muss – zudem ist für das Einstiegsmodell kein Navigationssystem lieferbar. Die Sitze sind hier mit einem strapazierfähigem schwarz-grauen Stoff bezogen, der einen angenehmen Sitzkomfort bietet – es muss nicht immer Leder sein.
Optisch rollt dieser in Schwarz lackierte Crossfire mit zusätzlich schwarzen Applikationen an der Frontschürze, Frontscheibenrahmen, seitlichen Lufteinlässen und Türgriffen vor. Wie bei der "normalen" Crossfire Variante arbeitet unter der Motorhaube der 3,2-Liter Sechszylinder mit 218 PS, der ebenso von Mercedes-Benz kommt wie die technische Basis vom "alten" SLK. Die deutschen Gene haben dem bei Karmann in Osnabrück produzierten Chrysler Crossfire gut getan – und machen ihn zu einer preiswerten Alternative zum neuen SLK.
Von Peter Hartmann
13. Dezember 2004. Quelle: Auto-Reporter

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Peugeot 208.

Der neue Peugeot 208 1.2 Puretech 100 Active stellt sich vor

Klassiker-Karriere vorgezeichnet: das Edel-Design des Pininfarina bezaubert.

Pininfarina pur

Manhart kitzelt 190 Extra-PS aus dem AMG GLC 63 S Coupé

Manhart kitzelt 190 Extra-PS aus dem AMG GLC 63 S Coupé

zoom_photo