WRC

Citroen C3 WRC: So sehen Sieger aus
auto.de Bilder

Copyright: Citroen

Da muss sich der VW Polo R WRC warm anziehen. Wenn im Januar 2017 auf Eis und Schnee die Rallye-Weltmeisterschaft in Monte Carlo eröffnet wird, will Citroen kräftig mitmischen. Mit dem neuen Citroen C3 WRC haben die Franzosen nur ein Ziel: den Gewinn der Weltmeisterschaft. Einen Vorgeschmack bekommen die Rennsport-Fans jetzt bei Motor Show in Paris. Beim "Heimspiel" gewährt Citroen einen ersten Blick auf das C3 WRC Concept Car. Es wurde vom Design-Zentrum zusammen mit der Racing-Abteilung entworfen und zeigt laut Hersteller eine "extreme Vision des C3". Das Concept Car ähnelt der fast fertigen Version für den Rallye-Einsatz, sagen die Ingenieure. Der Automobil-Weltverband FIA hat zahlreiche Regeländerungen für die Saison 2017 in der Rallye-WM beschlossen. Die Autos werden breiter, die Flügel größer und die Motoren haben mehr Power. Weil der Turbo künftig mehr Luft bekommt, steigt die Leistung der Allradler von rund 320 PS auf 380 PS. Citroen kann in der Rallye-WM jede Menge Erfolge vorweisen: Acht Herstellertitel und 96 Siege stehen bislang zu Buche. Der neue C3 sei technisch wie geschaffen für die eng umkämpfte Meisterschaft, in der er perfekt seinen dynamischen Charakter zeigen könne, betonen die Franzosen. Was er wirklich kann, zeigt sich allerdings erst in Monte Carlo. Egal, ob Schotter oder Asphalt: In Rallye-WM schlägt die Stunde der Wahrheit immer noch auf der Straße.

Zurück zur Übersicht

auto.de

Copyright: Citroen

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Noch getarnt: BMW 4er Coupé.

BMW 4er: Maskierter Sportwagen

Mercedes-AMG E 53 4-Matic+.

Mercedes E-Klasse Coupé und Cabriolet im Aufschwung

Seat Arona TGI.

Seat Arona TGI: Gas geben für ein besseres Gewissen

zoom_photo