Citroen E-Mehari

Citroen E-Mehari vorerst nur für Frankreich
auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Citroen

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Citroen

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Citroen

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Citroen

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Citroen

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Citroen

Mit Anleihen an das auf der Frankfurter IAA gezeigte Konzeptfahrzeug Cactus M bringt Citroen ein weiteres Elektrofahrzeug auf den Markt. Der E-Mehari erinnert an das Freizeitauto Mehari von 1968 auf Basis des 2 CV und wird ab kommendem Jahr zunächst nur in Frankreich angeboten. Ob Deutschland später dazu kommt, wird derzeit noch geprüft.
auto.de

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Citroen

Citroen E-Mehari

Der 3,81 Meter lange Viersitzer ist mit einem mehrteiligen Stoffverdeck und entsprechenden Seitenteilen sowie einer Kunststoffkarosserie ausgestattet und verfügt über eine erhöhte Bodenfreiheit. Die Lithium-Metall-Polymer Batterie hat eine Kapazität von 30 kWh, der Elektromotor eine Nennleistung von 50 kW / 68 PS und eine Dauerleistung von 35 kW / 48 PS. Damit erreicht der E-Mehari eine Höchstgeschwindigkeit von 110 km/h und innerorts eine Reichweite von 200 Kilometern (außerorts: 100 km). Der Akku kann an einer Steckdose mit 16A in acht Stunden oder an Haushaltssteckdosen (10A) in 13 Stunden vollständig aufgeladen werden. Einen Preis für das Auto nannte Citroen noch nicht.

Zurück zur Übersicht

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Opel Corsa-e

Opel Corsa-e: Alles zu seiner Zeit

Audi Q4 e-Tron

Audi Q4 e-Tron Erlkönig

Audi S3

Audi S3 Sportback: Hoher Anspruch

zoom_photo