Citroen C4

Citroen konzentriert sich auf den Kunden
auto.de Bilder

Copyright: Citroen

Den Abschied von überflüssiger Ausstattung und superteuren High-Tech-Lösungen treibt Citroen künftig noch stärker voran. Mit der Überarbeitung des seit Herbst 2010 angebotenen Golf-Konkurrenten C4 hat sich der französische Hersteller nach eigener Aussage darauf konzentriert, was für den Kunden wirklich zählt. Dazu gehört vor allem der Preis: Bei 16.990 Euro beginnen künftig die Preise für den Benziner-C4 mit der Version PureTech 110.

Sparsam durch drei Zylinder

Alle PureTech-Motoren arbeiten mit der auf Sparsamkeit getrimmten Dreizylinder-Technik. Den Vierzylinder-Dieselantrieb gibt es im C4 BlueHDi 100 für 21.990 Euro. Von Ende Januar an ist der Blue HDi150 Stop&Start ab 21.080 Euro bestellbar. Sein Gesamtverbrauch von 3,3 Liter Diesel für 100 km entspricht einem CO2-Ausstoß von 86 g/km. Laut Citroen ist das ein Bestwert im C4-Segment. Die wichtigsten Veränderungen für die zweite Lebenshälfte des C4 bringen neue Frontscheinwerfer mit LED-Technik, mehr Komfort durch eine effizientere Isolierung des Passagierraums und eine verbesserte Ausstattung in den Linien Live, Business Class, Selection und Shine.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Jaguar E-Pace.

Jaguar E-Pace erhält ein Facelift

Mehr als die Hälfte der Autofahrer könnten Versicherung wechseln

Mehr als die Hälfte der Autofahrer könnten Versicherung wechseln

Volkswagen TIguan.

Der Volkswagen Tiguan ist jetzt noch attraktiver

zoom_photo