Citroen möchte Hattrick in der Türkei : Chance auf den doppelten Hattrick
Citroen möchte Hattrick in der Türkei : Chance auf den doppelten Hattrick Bilder

Copyright:

(motorsport-magazin.com) Bei den letzten Veranstaltungen konnte sich Citroen zurückkämpfen. Sébastien Loeb gelang es, wieder die Führung in der Fahrerwertung zu übernehmen und in der Konstrukteurswertung wurde die Lücke zu Ford geschlossen. Bei der letzten Rallye vor der Sommerpause soll dieser Trend nun bestätigt werden, um dann mit einem Vorsprung in die zweite Saisonhälfte zu gehen.

Sébastien Loeb hat nach zwei Siegen in Folge nun nicht nur die Chance auf den Hattrick in dieser Saison, sondern auch auf seinen dritten Sieg bei der Rallye Türkei. Doch der Franzose erwartet einen engen Kampf: "Es hat drei Siege gedauert um wieder die Führung in der WM Wertung zu übernehmen. Meine letzte Teilnahme an der Türkei Rallye liegt drei Jahre zurück, weil ich durch meine Schulterverletzung 2006 nicht starten konnte. Das sollte allerdings kein zu großes Problem sein, weil sich die Etappen kaum verändert haben. Eine große Schwierigkeit wird hingegen der Reifenfaktor sein. Das Resultat könnte maßgeblich davon abhängen, wie erfolgreich wir auf unsere Reifen aufpassen werden. Daniel und ich müssen wieder einmal die Straße kehren, was ein großes Handicap zu werden verspricht, es sei denn, dass es feucht wird. Wir werden den Sieg anpeilen, aber ich denke, dass wir einen großen Kampf erwarten können."

Sein Teamkollege Daniel Sordo, der spätestens seit der Rallye Jordanien einen Aufwärtstrend zu verzeichnen hat, peilt ebenfalls eine Starke Platzierung an: "In der Türkei habe ich meine erste Bestzeit bei einer Schotterrallye erzählt. Ich habe die Veranstaltung erst einmal bestritten, aber es lief gut für mich. Ich mag die Etappen. Um meine Serie guter Läufe auf Schotter fortzusetzen, muss ich meinen Fahrstil an die Verfassung meiner Reifen anpassen. Ich weiß, dass der C4 in der Lage ist, um den Sieg zu fahren und ich weiß, dass jeder im Team hinter mit steht und mich nach vorne pusht. Jetzt liegt es an mir daraus Profit zu schlagen."

Citroen konnte bei den letzten beiden Rallyes deutlich an Boden auf die Konkurrenz gut machen. Zudem konnte das Team drei der letzten vier Türkei Rallyes gewinnen und geht somit als klarer Favorit in das Wochenende. Dabei sehen viele Bebachter in Daniel Sordo sogar eine Art Geheimfavoriten, wenn es ihm gelingt, seine spätere Starposition am Freitag auszuspielen. Nur vor einem sollte Citroen auf der Hut sein: Bereits zweimal führte Sébastien Loeb die WM in diesem Jahr an und beide Male folgten Fehler. Auch wenn Loebs Siegesserie damit reißen würde, sollte er in der Türkei vielleicht lieber eine sichere gute Platzierung in Kauf nehmen, als erneut um jeden Preis um den Sieg zu kämpfen.

adrivo Sportpresse GmbH

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Hyundai i30 N Fastback.

Erlkönig: Hyundai i30N Fastback erhält ein Facelift

Skoda Euro Trek 2019.

Mit dem Skoda Karoq in der Mitte von Nirgendwo

Yui kennt den LQ-Fahrer gut

Yui kennt den LQ-Fahrer gut

zoom_photo