„Connected Car Expo“ bei der LA Auto Show 2013
Bilder

Copyright: auto.de

Bei einem zusätzlichen Pressetag im Rahmen der Connected Car Expo (CCE) der diesjährigen Los Angeles Auto Show (LA Auto Show) präsentieren Audi, Ford, Sprint und weitere Hersteller wegweisende neue Fahrzeugtechnologien. Dies gab die Messe heute in Los Angeles bekannt.

Während Details zu den Neuheiten von Ford und Sprint noch ausstehen, geht Audi in Los Angeles mit Einzelheiten zum erstmals mit 4G LTE-Technologie ausgestatteten A3 sowie S3 Limousinen an die Öffentlichkeit. Diese Modelle werden im kommenden Frühjahr in den USA auf den Markt gebracht.

Zudem wird Audi eine Vorschau auf eine Reihe neuer Anwendungen für seine Audi-Connect-Dienste beim A3 und S3 geben – dazu gehören die Picture-Navigation, eine Vorlese-Funktion für Facebook- und Twitter-Nachrichten, der Zugang zu über 3000 Internet-Radio-Stationen weltweit, personalisierte RSS-Feeds sowie die neue Audi-Connect-Mobile-App. Diese bietet erweiterte Funktionen zwischen dem Smartphone des Fahrers und dem MMI Infotainment-System seines Fahrzeugs.

Weitere Aussteller wie Airbiquity, Covisint, Hertz Navigation Solutions, Onstar, QNX, Qualcomm, Telenav, Verizon, Livio, Parkopedia, Clip Interactive und andere präsentieren ihre aktuellsten Entwicklungen im Bereich Mobilitätstechnologie.

Als einer der CCE-Sponsoren führt Splunk einen Fastpitch-Wettbewerb durch, um das angesagteste Auto-Tech Startup-Unternehmen zu finden. Daneben richtet Pandora Radio am 19. November nachmittags von 17 bis 20 Uhr die Eröffnungsfeier der Medientage mit Unterhaltungsprogramm aus. Die Vereinigung der US-amerikanischen Autohändler (National Automobile Dealer’s Association, NADA) sowie JD Power & Partner als Teilnehmer der Western Automotive Conference (die auch am 19. November stattfindet) sind Co-Sponsoren der abendlichen Eröffnungsparty. Diese Veranstaltung ist allen zugänglich, die entweder für die CCE bzw. die Medientage der LA Auto Show akkreditiert sind oder die Western Automotive Conference besuchen.

Neben der Ausstellung und den Pressekonferenzen bietet die CCE tagsüber ein breites Programm mit zahlreichen Panel-Diskussionen – unter Beteiligung von über 50 Experten, wie etwa Phil Abrams, Chief Infotainment Officer von General Motors; Sven Beiker, Geschäftsführender Direktor des Center for Automotive Research in Stanford; Robert Herjavec, Star der US-Reality-Serie ‚ABC’s Shark Tank‘; Ron Medford, Chef des Projekts ‚Autonomes Fahren‘ bei Google; Joseph White, Autoredakteur des Wall Street Journal; David Strickland von der National Highway Traffic Safety Administration (NHTSA); John Quain vom TV-Sender CBS News; Mitch Bainwol, Präsident und CEO des Verbands der Automobilhersteller (Alliance of Automobile Manufacturers).  

Brian Cooley, Sonderredakteur bei CNET, wird die Veranstaltung moderieren. Konferenzpräsident ist der Autotechnologie-Experte und Autor Doug Newcomb. Am 19. November finden sämtliche Pressekonferenzen ausschließlich im Veranstaltungsbereich der CCE statt. Zugang haben sowohl Teilnehmer der CCE als auch die für die Medientage der Los Angeles Auto Show registrierten Medienvertreter. Am 19. November ist ausschließlich die Ausstellungsfläche der Connected Car Expo in der South Hall Lobby zugänglich. Die weiteren Ausstellungsflächen öffnen erst am 20. und 21. November.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Citroen C3.

Citroen C3: Die Kraft des Designs

Skoda Fabia Monte Carlo.

Skoda Fabia Monte Carlo: Premium und kompakt 

Audi RS 6 Avant.

Audi RS 6 Avant: Heiße Fracht

zoom_photo