Corvette strebt Titelgewinn in der GT-Meisterschaft an
Corvette strebt Titelgewinn in der GT-Meisterschaft an Bilder

Copyright: auto.de

Im englischen Silverstone beginnt am Sonntag, 20. April 2008, die Saison für die FIA-GT1-Meisterschaft 2008. Phoenix Carsport Racing, ein deutsch-niederländisch-schweizerisches Team, ist mit zwei Corvette C6.R am Start.

Feuertaufe bestanden

Beide Rennfahrzeuge sind ehemalige Werksautos von General Motors, die erfolgreich mit Klassensiegen in der American Le Mans Serie und bei den 24 Stunden von Le Mans eingesetzt wurden.

Corvette 2007 siegreich

Mike Hezemans, mit elf Poles, elf Siegen und 33 Podiumsplätzen einer der erfolgreichsten Fahrer in der GT-Meisterschaft, strebt mit der Corvette den Titelgewinn an. 2007 gewann der Holländer das 24-Stunden-Rennen im belgischen Spa-Francorchamps mit einer Corvette, am Ende fehlten nur sechs Punkte für den FIA-GT1-Titel.

An den Start gehen

In der GT1-Klasse fahren in diesem Jahr 13 Autos. Neben den beiden Corvette C6.R starten Maserati MC 12, Aston Martin DB9, Saleen S7, Pagani Zonda und Lamborghini Murcielago. Für weitere Attraktivität sorgen 20 Fahrzeuge in der GT-2-Klasse. In Deutschland ist die FIA-GT-Meisterschaft am 6.Juli 2008 in Oschersleben zu Gast.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Range Rover D350

Range Rover und Range Rover Sport D350 MHEV

Alfa Romeo Giulia Quadrifoglio

Alfa Romeo Giulia Quadrifoglio: Pures Adrenalin

Toyota Hilux Invincible.

Toyota Hilux Invincible geht ins Gelände

zoom_photo