Dacia

Dacia Logan Diesel: Auto pur
Dacia Logan Diesel: Auto pur Bilder

Copyright: auto.de

auto.de Bilder

Copyright: auto.de

auto.de Bilder

Copyright: auto.de

Dacia Logan Diesel: Auto pur Bilder

Copyright: auto.de



Der Dacia Logan ist Auto pur. Die rumänische Stufenhecklimousine hat vier 15-Zoll-Räder, einen neuen 1,5-Liter-Diesel-Motor und einen großen Kofferraum mit sogar einem Ersatzrad. Dazu kommt noch ABS für die Sicherheit und eine Servolenkung für den Komfort. Das war’s. Der neue Dacia Logan 1.5 dCI kostet ab 9 650 Euro und verbraucht laut Hersteller 4,7 Liter Treibstoff auf 100 Kilometern.
Der 1,5-Liter-Selbstzünder mit 50 kW/68 PS Leistung kommt aus dem Hause des Dacia-Mutterkonzerns Renault und verrichtet unter anderem auch im Kleinwagen Clio seinen Dienst. Im 4,25 Metern langen Dacia Logan reicht er als Antrieb vollkommen aus. Der spartanisch ausgestattete Rumäne wiegt nur 1 065 Kilogramm. So beschleunigt der Vierzylindermotor zackig und fährt sich aufgrund des schon bei niedriger Drehzahl erreichten maximalen Drehmoments von 160 Nm bei 1 700 U/min flotter als die Benzinversionen. Bis zu Tempo 100 läuft er zudem noch erfreulich ruhig. Erst dann wird es ein wenig laut im Logan, was aber wohl eher an der geringfügig gedämmten Karosserie liegt. Bei Spitze 158 km/h ist Schluss mit der Beschleunigung. Aber als Rennwagen ist das Sparmobil ja auch nicht gedacht.
Zum Anschauen und Träumen ist das Fahrzeug allerdings auch nicht geschaffen. Der kantigen Karosserie sieht man den eingesparten Designer an: ein großer Kasten in der Mitte, zwei kleinere Kästen vorne und hinten, ein wenig an den Übergängen gefeilt – fertig ist die Stufenhecklimousine. Im Fond nimmt er wahlweise drei Kinder oder zwei Erwachsene problemlos auf, der Kofferraum schluckt hinter seiner unkomfortabel hohen Ladekante immerhin 510 Liter Volumen.
Ebenso spartanisch wirkt der Innenraum: Die Fenster sind mittels Kurbel zu öffnen und an Stelle eines Radios gähnt in der Basisausstattung ein leeres Fach in dem grauen Gebirge der Mittelkonsole. Der Kunststoff wirkt weder edel noch anheimelnd, hält dafür aber wohl auch ohne Pflegemittel ein Leben lang.
Trotz seines unauffälligen Äußeren zieht der Fronttriebler aus den Karparten die Blicke von Autofahreren und Passanten auf sich. Denn noch sieht man den Logan selten auf deutschen Straßen. Das soll nun nicht zuletzt der neue Dieselmotor ändern. Bislang kaufen die meisten deutschen Kunden den Pkw in Kombination mit dem kleinsten Benzinmotor mit 55 kW/75 PS, gönnen sich dafür die Topausstattung mit elektrischen Fensterhebern, Nebelscheinwerfern und einem Bordcomputer. Die kostet für die Dieselversion rund 450 Euro Aufpreis.
Der Rumäne fährt mit Betriebskosten von rund 30 Cent pro Kilometer recht sparsam. Bei der Sicherheit muss man ein paar Abstriche machen, wie die drei Sterne im EuroNCAP-Crashtest vermuten lassen. Doch zwei Airbags sind mit an Bord. Schönheitspreise wird er mit Sicherheit keine gewinnen, auch wenn die nun erweiterte Farbpalette ihm gut steht. Aber wer nur ein Auto braucht, ist mit ihm gut und vor allem günstig bedient.
Technische Daten Dacia Logan 1.5 dCi:
Fünfsitzige Kompakt-Stufenheck-Limousine; Länge/Breite/Höhe/Radstand: 4,25 Meter/1,74 Meter/1,53 Meter/2,63 Meter; Leergewicht 1 065 kg, Zuladung 535 kg, Kofferraumvolumen 510 Liter; Motor: 1,5-Liter-Vierzylinder-Dieselmotor, 50 kW/68 PS, max. Drehmoment 160 Nm bei 1 700 U/min, 0-100 km/h in 15 Sek., Höchstgeschwindigkeit 158 km/h; Durchschnittsverbrauch auf 100 km: 4,7 Liter Diesel, Euro 4; Preis ab 9 650 Euro.
mid

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

BMW M440i x-Drive.

BMW M440i x-Drive: Provozierendes Kraftpaket

Mercedes-Benz S-Klasse (1998–2005).

Mercedes-Benz S-Klasse – Generation S (3)

Mazda CX-3.

Mazda CX-3: Gesund geschrumpft

zoom_photo