Daihatsu

Daihatsu Sirion: Aufgefrischt in die zweite Halbzeit
Daihatsu Sirion: Aufgefrischt in die zweite Halbzeit Bilder

Copyright:

auto.de Bilder

Copyright:

auto.de Bilder

Copyright:

auto.de Bilder

Copyright:

auto.de Bilder

Copyright:

auto.de Bilder

Copyright:

auto.de Bilder

Copyright:

auto.de Bilder

Copyright:

auto.de Bilder

Copyright:

auto.de Bilder

Copyright:

Mit neuem Top-Motor und sanft modifizierter Technik startet der nur 3,61 Meter lange Kleinwagen Daihatsu Sirion nach einer Modellpflege in die zweite Lebenshälfte.

Zu den Händlern rollt der Fünftürer am 27. Oktober, fast zeitgleich mit dem Start des baugleichen neuen Subaru Justy. Während jedoch der Justy – völlig untypisch für Subaru – nur mit Frontantrieb erhältlich ist, gibt es den Daihatsu Sirion weiterhin auch in einer Version mit Allradantrieb. Damit und mit einer optionalen Viergang-Automatik bewahrt sich der Daihatsu eine Sonderstellung im Kleinwagensegment. Insgesamt ist der Sirion jetzt mit drei Benzinmotoren erhältlich, wobei das Leistungsspektrum von 51 kW/70 PS bis zu 76 kW/103 PS reicht. Die Preise beginnen bei vergleichsweise günstigen knapp 10 000 Euro und enden bei knapp 14 000 Euro für das neue Spitzenmodell Sirion 1.5 S.

Mehr Komfort und besseres Handling

Die neue, etwas markantere Front des Sirion werden nur Insider wahrnehmen, wichtiger sind da schon die Änderungen unter dem Blech. So bieten die neu geformten Sitze jetzt merklich mehr Komfort und Seitenhalt bei flotter Kurvenfahrt. Diese bereitet deutlich mehr Spaß als bisher, denn eine neue Fahrwerksabstimmung sorgt für mehr Komfort, für bessere Handling-Eigenschaften und mehr Stabilität. Vor allem ist der Sirion endlich mit dem Schleuderschutz ESP erhältlich, leider nur in Verbindung mit der neuen 1,5-Liter-Spitzenmotorisierung. Ob die elektronische Stabilitätskontrolle zukünftig auch für die volumenstarken 1,0- und 1,3-Liter-Versionen angeboten wird, ist noch nicht entschieden.

Der Verbrauch

Dafür gefällt der Sirion 1.5 S durch sportliche Spritzigkeit, die 76 kW/103 PS haben mit dem nur 965 Kilogramm wiegenden Bonsai-Japaner leichtes Spiel. Schnelle Sprints erfordern allerdings relativ hohe Drehzahlen, denn das maximale Drehmoment von 132 Nm steht erst bei 4 400 U/min bereit. Dann überschreitet der Daihatsu den niedrigen Normverbrauch von 6,2 Liter Normalbenzin auf 100 Kilometer deutlich, wie die neue Verbrauchsanzeige im Cockpit signalisiert.

Interieur…

Bis auf neue Sitze und modifizierte Instrumente zeigt sich das Interieur fast unverändert: mit überraschend viel Platz vorn wie hinten und zahlreichen Ablagen, aber nur winzigem Gepäckraum von 195 bis 445 Liter Volumen und immer noch teils billig wirkenden Plastikmaterialien.

Prognose…

Bis 2010 will Daihatsu seinen Absatz in Deutschland auf 35 000 Einheiten steigern, dies entspricht einer Verdreifachung der Zulassungen innerhalb von nur vier Jahren. Entscheidend dazu beitragen sollen die bestehenden Kleinwagen-Modelle und dabei vor allem der modellgepflegte Sirion. Insgesamt 6 000 Einheiten ihres Erfolgsmodells wollen die Japaner in diesem Jahr verkaufen, 2008 sollen es sogar 9 000 Einheiten werden. Ehrgeizige Ziele, zumal derzeit im Kleinwagensegment so viele Newcomer starten wie nie zuvor.

Aber mit den Verbesserungen für das neue Modelljahr ist der Daihatsu Sirion weiterhin ein preiswertes und überzeugendes Angebot in der Kleinwagen-Klasse.

Daihatsu Sirion – Technische Daten

Fünftüriger Kleinwagen;
1,0-Liter-Dreizylinder-Benzinmotor, 51 kW/70 PS, Höchstgeschwindigkeit 160 km/h, max. Drehmoment 94 Nm/3 600 U/min, 0 auf 100 km/h in 13,9 Sek., Verbrauch 5,0 l/100 km Normalbenzin, CO2-Emissionen 118 g/km, Preis ab 9 990 Euro.

1,3-Liter-Vierzylinder-Benzinmotor, 67 kW/91 PS, 170 km/h, 120 Nm/4 400 U/min, 11,3 Sek., 5,8 l/100 km Normal, 137 g/km, Preis ab 11 490 Euro.

1,3-Liter-Vierzylinder-Benzinmotor und Allradantrieb, 67 kW/91 PS, 165 km/h, 120 Nm/4 400 U/min, 12,0 Sek., 6,3 l/100 km Normal, 148 g/km, Preis ab 12 820 Euro.

1,5-Liter-Vierzylinder-Benzinmotor, 76 kW/103 PS, 175 km/h, 132 Nm/4 400 U/min, 10,5 Sek., 6,2 l/100 km Normal, 145 g/km, Preis ab 13 990Euro.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Fiat 500X Sport: Der soll bei vielen Kunden Tore schießen

Fiat 500X Sport: Der soll bei vielen Kunden Tore schießen

Scheuer lässt sich von vollautomatisiertem VW e-Golf chauffieren

Scheuer lässt sich von vollautomatisiertem VW e-Golf chauffieren

Aston Martin DBX.

Aston Martin DBX Erlkönig

zoom_photo