Daimler erhält in den USA Auftrag über 288 Schulbusse
Daimler erhält in den USA Auftrag über 288 Schulbusse Bilder

Copyright: auto.de

Daimler hat eine Bestellung über 288 Schulbusse des Typs Saf-T-Liner EF mit SCR-Technologie von Thomas Built Buses erhalten. Auftraggeber ist Durham School Services, ein Service-Dienstleister für die Schülerbeförderung in den USA. Mit der Auslieferung der Frontmotor-Fahrzeuge soll Ende Mai 2010 begonnen werden. Sie kommen im staatlichen Schulverkehr in Indianapolis, der Hauptstadt des US-Bundesstaates Indiana, zum Einsatz.

Thomas Built Buses arbeitet seit über 20 Jahren mit Durham School Services zusammen und ist dessen wichtigster Lieferant von großen Schulbussen. Durham School Services ist in zahlreichen Schulbezirken und in 29 US-Bundesstaaten Partner für den Schülertransport und betreibt eine Flotte von mehr als 13 500 Bussen.

Thomas Built Buses ist mit einem Marktanteil von über einem Drittel der führende Schulbushersteller in Nordamerika. Das Unternehmen gehört ebenso wie die Marken Freightliner und Western Star zu Daimler Trucks North America, dem größten Hersteller von schweren Lkw in Nordamerika.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Fahrvorstellung Porsche 911 Turbo: Noch immer Platzhirsch

Fahrvorstellung Porsche 911 Turbo: Noch immer Platzhirsch

Fahrbericht Ford Puma 1.0 Hybrid: Nicht immer geschmeidig wie eine Raubkatze

Fahrbericht Ford Puma 1.0 Hybrid: Nicht immer geschmeidig wie eine Raubkatze

Beiß‘ nicht gleich in jeden Apfel

Beiß‘ nicht gleich in jeden Apfel

zoom_photo