Mercedes-Benz

Daimler-Geschäftsbericht: Absatzrekord im November
Daimler-Geschäftsbericht: Absatzrekord im November Bilder

Copyright: auto.de

Mercedes-Benz hat im vergangenen Monat mehr Fahrzeuge verkauft als jemals zuvor in einem November. Der Rekord aus dem Vorjahr wurde mit 120.346 abgesetzten Einheiten um 5,7% übertroffen.

Seit Januar lieferte Mercedes-Benz weltweit insgesamt 1.194.904 Pkw aus (+5,1%), was ebenfalls einem neuen Bestwert entspricht. Einen Absatzrekord im November und seit Jahresbeginn verzeichnete auch das Geschäftsfeld Mercedes-Benz Cars. Im bisherigen Jahresverlauf wurden 1291287 Einheiten (+4,9%) der Marken Mercedes-Benz, Smart und Maybach ausgeliefert. Dr. Joachim Schmidt, Mitglied der Geschäftsleitung Mercedes-Benz Cars, Vertrieb & Marketing: „Auch im November haben wir erneut einen Rekordabsatz verbucht. Damit sind wir kurz vor Jahresende weiter auf Kurs, 2012 zum bisher verkaufsstärksten Jahr der Unternehmensgeschichte zu machen. Besonders freut mich die positive Resonanz auf unsere neuen Fahrzeuge. Allen voran die A-Klasse entwickelt sich hervorragend. Die erneute Auszeichnung als stärkste Automarke Deutschlands durch den ADAC AutoMarxX ist für uns eine großartige Bestätigung, dass wir bei Mercedes-Benz die richtigen Weichen für eine erfolgreiche Zukunft gestellt haben.“

Auf einem neuen Absatzhoch liegen die Verkäufe von Mercedes-Benz seit Jahresanfang in allen Ländern der NAFTA-Region (279675 Einheiten; +11,4%). In den USA ist die Marke mit dem Stern 2012 weiterhin die zulassungsstärkste Premiummarke. Der Absatz stieg von Januar bis November auf einen Rekordwert von 245.910 Fahrzeugen, ein Plus von 12,0%. Im vergangenen Monat wurde das hohe Vorjahresniveau nochmal um 13,1% übertroffen (30315 Einheiten).

Mercedes-Benz ist seit Jahresbeginn ebenfalls der zulassungsstärkste Premiumanbieter auf dem Heimatmarkt und laut ADAC AutomarxX-Studie die stärkste Automarke Deutschlands. Trotz des Modellwechsels der volumenstarken A-Klasse wurden im bisherigen Jahresverlauf 238393 Einheiten der Marke an Kunden übergeben (+0,6%). Damit wurde das hohe Verkaufsniveau des Vorjahres gehalten. Im November wurden 24365 Fahrzeuge (+0,2%) verkauft. Auf dem weiterhin rückläufigen westeuropäischen Markt (ohne Deutschland) entwickelte sich Mercedes-Benz im November erneut sehr positiv. Mit 22962 abgesetzten Einheiten erzielte die Marke ein Plus von 6,1% und konnte in fast allen Märkten Marktanteile gewinnen. Besonders hohe Zuwächse erzielte das Unternehmen vergangenen Monat vor allem in Großbritannien (+9,9%) und Frankreich (+37,6%).

In China (inkl. Hongkong) haben sich seit Jahresbeginn 177301 Kunden für ein neues Modell der Marke Mercedes-Benz entschieden (+4,2%). Damit wurde ein neuer Verkaufsbestwert für diesen Zeitraum erzielt. Im November waren die Verkäufe in China jedoch leicht rückläufig.

Sehr positiv entwickelt sich die Marke mit dem Stern weiterhin in Russland, Südkorea und Japan. Mit einem Plus von 26,9% bzw. 6,9% von Januar bis November bleiben die Verkäufe in Russland und Südkorea auf Rekordkurs. In Japan legte der Absatz im selben Zeitraum um 23,8% zu. Damit ist Mercedes-Benz in Japan im bisherigen Jahresverlauf die zulassungsstärkste Premiummarke unter den Importeuren.

Bei den Baureihen von Mercedes-Benz verbuchte insbesondere das Kompaktwagensegment hohe Zuwachsraten. Im November wurden insgesamt 21.706 A- und B-Klassen an Kunden ausgeliefert. Das waren 38,1% mehr als im Vorjahresmonat. Mit der Einführung der neuen A-Klasse in weiteren Märkten erwartet das Unternehmen in den nächsten Monaten zusätzliche Wachstumsimpulse. Weiterhin beliebt sind auch die Fahrzeuge im C-Klasse Segment. Seit Januar stieg der Absatz auf 378824 Fahrzeuge (+5,1%). Das C-Klasse Coupé ist dabei besonders erfolgreich: Im bisherigen Jahresverlauf verdoppelte es seinen Absatz nahezu und ist damit das meistverkaufte Fahrzeug in seinem Segment.

Selbiges trifft im Jahr vor ihrem Modellwechsel auch auf die S-Klasse Limousine zu. Im bisherigen Jahresverlauf verbuchte das S-Klasse Segment ein Wachstum von 5,0% (73927 Einheiten.). Mit 27732 verkauften Einheiten wurde im November im E-Klasse Segment der Rekordabsatz aus dem Vorjahr nochmals überboten (+1,9%). Besonders stark nachgefragt waren im vergangenen Monat erneut die SUVs von Mercedes-Benz. Mit 29722 Einheiten (+16,3%) stiegen die Verkäufe im November auf einen neuen Monatsbestwert. Auch im bisherigen Gesamtjahr liegen die Verkäufe im SUV-Segment mit 257216 Einheiten (+16,1%) auf einem neuen Absatzhoch. Vor allem die neue M-Klasse verkauft sich in 2012 bisher hervorragend. Von Januar bis November wurden bereits über 100.000 Modelle an Kunden ausgeliefert (+33,4%). Wie schon im Oktober verzeichneten der modellgepflegte GLK (+45,9%) und auch die Modellpflege der G-Klasse (+108,3%) im vergangenen Monat besonders hohe Zuwachsraten. Von beiden Fahrzeugen wurden im November so viele Fahrzeuge verkauft wie noch nie zuvor in diesem Zeitraum.   Mit 96383 Einheiten (+2,2%) ist Smart auf der Zielgerade des Jahres weiterhin auf Kurs auch 2012 die Marke von 100000 abgesetzten Einheiten zu durchbrechen. Im November war der Stadtflitzer vor allem bei Kunden in den USA (+70,0%), China (inkl. Hongkong) (+16,7%) und Japan (+137,2%) beliebt. Im November gab es für die Marke einen weiteren Grund zu feiern. Ende des Monats startete smart mit der größten rein elektrischen Car-2-Go-Flotte in Stuttgart. Die baden-württembergische Landeshauptstadt ist damit die sechzehnte Stadt in der das Mobilitätskonzept Car-2-Go angeboten wird.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Toyota Mirai: Brennstoffzelle zum Schnäppchenpreis

Toyota Mirai: Brennstoffzelle zum Schnäppchenpreis

Jaguar I-Pace: Schneller laden und freier atmen

Jaguar I-Pace: Schneller laden und freier atmen

Jaguar F-Pace SVR noch ein bisschen schneller

Jaguar F-Pace SVR noch ein bisschen schneller

zoom_photo