Mercedes-Benz

Daimler stellt Schülerinnen technische Berufe vor
Daimler stellt Schülerinnen technische Berufe vor Bilder

Copyright: auto.de

Die Daimler AG lädt zum bundesweiten Girls’ Day übermorgen mehr als 600 Schülerinnen in die Ausbildungsbereiche an elf deutschen Standorten ein. Die Teilnehmerinnen können dort bei praktischen Übungen ihr technisches und handwerkliches Geschick testen. Außerdem gibt es Informationen zu den angebotenen Ausbildungsberufen, zum Studium an der Dualen Hochschule und zum Bewerbungsprozess des Unternehmens. Betreut wird der Aktionstag von den Auszubildenden und Meistern.

Am Girls’ Day beteiligen sich in diesem Jahr die Standorte und Werke in Sindelfingen, Berlin, Bremen, Rastatt, Hamburg, Mannheim, Düsseldorf, Gaggenau, Kassel, Germersheim und Ludwigsfelde.

Das Programm besteht aus einem Informationsteil und praktischen Übungen und wird von jedem Ausbildungsbereich individuell gestaltet. So können die Schülerinnen in den Werken Bremen, Mannheim und Düsseldorf einen Handyhalter herstellen. In Gaggenau fertigen die Teilnehmerinnen einen Fingerring an der CNC-Maschine und in Berlin sammeln sie praktische Erfahrungen in verschiedenen technischen Fertigkeiten wie Drehen, Fräsen und Elektroinstallation. Im Werk Bremen steht darüber hinaus eine Testfahrt auf der Geländewagenstrecke auf dem Programm.

Daimler hat sich das Ziel gesetzt, bis zum Jahr 2020 den Anteil von Frauen in leitenden Führungspositionen weltweit auf 20 Prozent zu erhöhen. Der Anteil von weiblichen Auszubildenden im Unternehmen liegt derzeit bei rund 21 Prozent. Im gewerblichtechnischen Bereich beträgt der Anteil weiblicher Auszubildender rund elf Prozent.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Der Ford Bronco gehört zu Amerika

Der Ford Bronco gehört zu Amerika

Nissan Navara N-Guard.

Offroader und Komfort-Pickup: Nissan Navara N-Guard

Jeep Compass Limited.

Jeep Compass: Mehr Profil

zoom_photo