Mercedes-Benz

Daimler verbucht Verluste im zweiten Quartal 2009
Daimler verbucht Verluste im zweiten Quartal 2009 Bilder

Copyright: auto.de

Daimler hat im zweiten Quartal einen Verlust von 401 Millionen Euro verbuchen müssen. Im ersten Quartal lag der Verlust bei 1,4 Milliarden Euro. Für das zweite Quartal weist das Unternehmen ein EBIT von –1, 005 Milliarden Euro aus.

Ursächlich für den Ergebnisrückgang im zweiten Quartal 2009 waren in erster Linie die Absatzrückgänge bei Mercedes-Benz Cars, Daimler Trucks, Mercedes-Benz Vans und Daimler Buses. Aufwendungen im Zusammenhang mit der Optimierung und Neuausrichtung des operativen Geschäfts der Tochtergesellschaften Mitsubishi Fuso Truck and Bus Corporation (204 Mio. €) und Daimler Trucks North America (13 Mio. €) wirkten sich zudem ergebnisbelastend aus. Aufgrund gestiegener Kreditrisiken verzeichnete Daimler Financial Services einen Ergebnisrückgang.

Im zweiten Quartal 2009 hat Daimler weltweit 391 500 Pkw und Nutzfahrzeuge abgesetzt und damit das Vorjahresniveau um 31 Prozent unterschritten. Der Umsatz des Stuttgarter Unternehmens lag im zweiten Quartal bei 19,6 Milliarden Euro. Bereinigt um Wechselkursveränderungen betrug der Umsatzrückgang 27 Prozent. Zum Ende des zweiten Quartals 2009 waren bei Daimler weltweit 257 400 Mitarbeiter beschäftigt. Davon waren 162 800 in Deutschland tätig.

Der Free Cash Flow des Industriegeschäfts betrug im zweiten Quartal 2009 plus 1,4 Milliarden Euro. Die industrielle Nettoliquidität des Konzerns stieg auch unter Berücksichtigung der Dividendenzahlung im April in Höhe von 556 Millionen Euro von 3,7 Milliarden Euro auf 4,6 Milliarden Euro.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Jaguar F-Pace SVR noch ein bisschen schneller

Jaguar F-Pace SVR noch ein bisschen schneller

Fiat Panda Sport und Fiat Tipo Cross

Fiat Panda Sport und Fiat Tipo Cross

Opel Crossland

Vorstellung Opel Crossland: Tausche X gegen Vizor

zoom_photo