Dakar 2012: Dreifachsieg für X-raid
Dakar 2012: Dreifachsieg für X-raid Bilder

Copyright: auto.de

Der mächtige Hummer von Robby Gordon. Bilder

Copyright: auto.de

Der Mini 4All Racing von Joan Nani Roma und Michel Périn aus dem deutschen X-raid-Team. Bilder

Copyright: auto.de

Yamaha-Fahrer Alejandro Patronelli jubelt. Bilder

Copyright: auto.de

Cyril Despres auf KTM. Bilder

Copyright: auto.de

Auf der elften von 14 Etappen der Rallye Dakar vom chilenischen Arica ins peruanische Arequipa konnte das X-raid-Team aus Trebur gestern einen Dreifacherfolg einfahren. Die beiden Franzosen Stéphane Peterhansel und Jean-Paul Cottret holten im grünen Mini All4 Racing von Sponsor Monster Energy nicht nur den Tagessieg, sondern festigten auch die Führung in der Gesamtwertung.

Das spanisch-französische Duo Joan „Nani“ Roma und Michel Périn erreichte im gelben Mini den zweiten Platz vor ihren portugiesischen Teamkollegen Ricardo Leal dos Santos und Paulo Fiuza im roten Fahrzeug. Hauptkonkurrent Robby Gordon im Hummer fiel mit technischen Problemen über eine Stunde zurück.[foto id=“399331″ size=“small“ position=“left“]

Bei den Motorrädern setzte sich das Kopf-an-Kopf-Rennen der beiden KTM-Piloten Cyril Despres und Marc Coma fort. Despres verteidigte gestern mit dem Tagessieg seine Führung im Gesamtklassement.

Das Iveco fahrende niederländische De-Rooy-Team musste sich auf der Etappe zwar dem Kamaz von Andrey Kanghinov beugen, blieb mit Gerard de Rooy und seinem Cousin Hans Stacey aber an der Tabellenspitze.

Keine Überraschungen gab es im Quad-Feld. Die drei argentinischen Yamaha-Fahrer Alejandro und Marcos Patronelli sowie Tomas Maffei dominieren nach wie vor die Gesamtwertung.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Citroen C3.

Citroen C3: Die Kraft des Designs

Skoda Fabia Monte Carlo.

Skoda Fabia Monte Carlo: Premium und kompakt 

Audi RS 6 Avant.

Audi RS 6 Avant: Heiße Fracht

zoom_photo