Das schnellste Reisemobil der Welt!
Das Fahrzeug aus dem Hause „Hymer Cars“ hat es bei einem Testversuch geschafft, ganze 207 Stundenkilometer zu erreichen und darf sich bald stolz „schnellstes Reisemobil der Welt“ nennen. Bilder

Copyright: auto.de

Reifen aus dem Hause Yokohama Bilder

Copyright: auto.de

Erreichen will Goldschmitt das Ziel durch eine Tieferlegung des Fahrwerks, ein leichtes Motorentuning und die „Zusatzpower“, eine Beimischung von Gas zum konventionellen Diesel-Kraftstoff. Bilder

Copyright: auto.de

Beim offiziellen Guinnes-Lauf im April soll das Fahrzeug so aufgetunt werden, dass es zu einer Höchstleistung von 230 km/h fähig ist. Bilder

Copyright: auto.de

Die magischen 200 km/h sind geknackt. Der Eintrag im Guinness-Buch der Rekorde ist so gut wie sicher. Ein Fahrzeug aus dem Hause „Hymer Cars“ hat es bei einem Testversuch geschafft, ganze 207 Stundenkilometer zu erreichen und darf sich bald stolz „schnellstes Reisemobil der Welt“ nennen.

[foto id=“125782″ size=“small“ position=“left“]Sommerurlaub mit Speed

Ach, was haben wir uns in den letzten Monaten nach Sonne und Urlaub gesehnt. Aber nicht alle Familien können es sich leisten, mit ihren Kindern in den Sommerurlaub zu fliegen. Manchmal ist nicht mehr als ein kurzer Camping-Urlaub drin. Da kommt die gute Nachricht von dem schnellen Reisemobil gerade recht. Denn ab jetzt muss man nicht mehr mit 80 km/h auf der Autobahn herumschleichen und dabei bei 30 Grad schwitzen. Nein, jetzt kann man Gas geben und schneller ans Ziel kommen. Da haben nicht mal mehr die Kids genug Zeit zu meckern.

[foto id=“125783″ size=“small“ position=“right“]Eine gelungene Kooperation

Enstanden ist das Wunder-Reisemobil durch eine Zusammenarbeit des Wohnwagen-Herstellers Hymer Cars mit dem Technik-Spezialisten Goldschmitt und der Reifenfirma Yokohama. Ziel der Arbeit war es, die bisherige Bestmarke von 191 km/h bei Reisemobilen zu knacken und ins Guinness-Buch der Rekorde zu gelangen. Bei einem Testversuch auf einem Flugplatz konnte das Hymer-Reisemobil diese Bestmarke um ganze 16 km/h überbieten. Und das soll noch nicht das Ende sein. Beim offiziellen Guinnes-Lauf im April soll das Fahrzeug so aufgetunt werden, dass es zu einer Höchstleistung von 230 km/h fähig ist.

[foto id=“125785″ size=“small“ position=“left“]Wie knackt man einen Weltrekord?

Erreichen will Goldschmitt das Ziel durch eine Tieferlegung des Fahrwerks, ein leichtes Motorentuning und die „Zusatzpower“, eine Beimischung von Gas zum konventionellen Diesel-Kraftstoff. Na dann dürfen wir ja gespannt sein, ob das Reisemobil auf der Basis des Fiat Ducato es im April auf der Rekordstrecke in Papenburg tatsächlich schafft, 230 km/h schnell zu werden. Uns würde es jedenfalls freuen. Die Fahrt in den Urlaub macht mit so einem Flitzer jedenfalls deutlich mehr Spaß.

 

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Audi Q2.

Audi Q2: Sauber währt am längsten

GMC Hummer EV.

GMC Hummer EV: Der sanfte Riese

Porsche Panamera

Porsche Panamera Turbo S E Hybrid mit 700 PS

zoom_photo