Datenblätter können nach Verkehrsunfall Leben retten

Datenblätter können nach Verkehrsunfall Leben retten Bilder

Copyright: auto.de

Durch verstärkte Karosseriestrukturen und immer mehr Airbags werden Autos zunehmend sicherer. Bei der Bergung nach einem Verkehrsunfall können diese Lebensretter für die Feuerwehr allerdings auch zum Hindernis werden.

Damit keine für die Opfer lebenswichtigen Minuten verloren gehen, stellen viele Automobilhersteller bereits Datenblätter zur Verfügung, die bei der Bergung helfen können. Die Blätter beinhalten unter anderem Informationen zu Steuergeräten, Energiespeicher, Airbag, Airbag-Generatoren und Karosserieverstärkungen. Die Blätter können im Internet heruntergeladen werden und sollten im Rettungsfahrzeug mitgeführt werden.

Noch viel einfacher soll es nach dem Willen des Deutschen Verkehrssicherheitsrat (DVR) gehen. Der Verband spricht sich dafür aus, dass Neufahrzeuge mit einem entnehmbaren Datenblatt an einer einheitlichen Stelle versehen werden. Der ADAC schlägt vor, die Rettungskarte hinter der Sonnenblende auf der Fahrerseite zu deponieren.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Frontales Facelift: Der BMW Z4 wird geliftet

Frontales Facelift: Der BMW Z4 wird geliftet

BMW XM

Vorstellung des BMW XM: Elektrifizierte Provokation

Elektro-Showcar von Renault verneigt sich vor dem R 5 Turbo

Elektro-Showcar von Renault verneigt sich vor dem R 5 Turbo

zoom_photo