VW

Den Passat CC gibt es jetzt auch von “Volkswagen Exclusive“

Den Passat CC gibt es jetzt auch von ''Volkswagen Exclusive'' Bilder

Copyright: auto.de

Volkswagen Passat CC Exclusive. Bilder

Copyright: auto.de

Volkswagen Passat CC Exclusive. Bilder

Copyright: auto.de

Volkswagen Passat CC Exclusive. Bilder

Copyright: auto.de

Volkswagen wertet den Passat auf. Den Passat CC gibt es jetzt auch unter dem Label „Volkswagen Exclusive“. Das elegante Interieur besticht serienmäßig durch zweifarbige Lederbezüge für die sechsfach elektrisch verstellbaren Komfortsitze (Front) sowie die Rücksitzbank. Dabei sorgt das hochwertige Softleder „Cool Leather“ mit Klimalochung im Farbton „Nougat“ durch eine verbesserte Sonnenreflexion für eine angenehm kühle Sitzoberfläche.

Ausstattungselemente

Korrespondierend dazu kommt in den Außenbereichen der Sitze schwarzes Nappaleder mit nougatfarbenen Nähten [foto id=“303090″ size=“small“ position=“left“][foto id=“303091″ size=“small“ position=“left“]zum Einsatz. Die beiden Farbtöne finden in weiteren Ausstattungselementen wieder, beispielsweise in den Hauptflächen der Türverkleidungen in Lederoptik sowie den von nougatfarbenen Nähten eingefassten schwarzen Lederelementen des Lenkrads. Abgerundet wird das edle Erscheinungsbild des Interieurs durch den Einsatz von schwarzem Klavierlack auf Applikationen der Armaturen und der Türen. Beleuchtete Türeinstiegsleisten, Ambientebeleuchtung sowie ein erweitertes Chrompaket sind weitere Erkennungsmerkmale des Exclusive.

Exterieur

Das Exterieur prägen 18-Zoll-Leichtmetallfelgen des Typs „Chicago“ in der Farbvariante Schwarz. Auf Wunsch wird das Fahrzeug auch im Blauton „Moonlight Blue Perleffekt“ lackiert, der dem Volkswagen Exclusive-Modell vorbehaltenen ist. Der Passat CC Exclusive ist ab 35 225 Euro erhältlich. Das Sondermodell ist mit allen Motorvarianten des Passat CC kombinierbar.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Porsche Taycan GT 002

1000 PS Porsche Taycan GT ertappt

VW ID3 Facelift 004

Fotos vom VW ID.3 Facelift auf verschneiter Bahn

Der Aston Martin DBS verabschiedet sich mit 770 PS

Der Aston Martin DBS verabschiedet sich mit 770 PS

DISKUTIEREN SIE ÜBER DEN ARTIKEL

Bitte beachte Sie unsere Community-Richtlinien.

Wolfgang Fleu

Juni 14, 2010 um 10:24 pm Uhr

Der VW Passat mausert sich langsam aber sicher zum Oberklasseauto, und das zu einem Preis in der unteren Preisklasse. Der Wagen hat eine erstklassige Fahrkultur, ist innen sehr geräumig, und man fühlt das Auto trotzdem wie eine zweite Haut. Bin mal gespannt, ob der CC Exclusive auch als Variant gebaut wird. …… Wolli

Comments are closed.

zoom_photo