Audi

Der Athlet, der im Maßanzug im Startblock steht: Audi hat A5/S5-Baureihe aufgewertet
Der Athlet, der im Maßanzug im Startblock steht: Audi hat A5/S5-Baureihe aufgewertet Bilder

Copyright: auto.de

Audi S5, hier als Coupé. Bilder

Copyright: auto.de

Audi A5, hier als Cabrio. Bilder

Copyright: auto.de

Audi Sportback-A5 vorn, S5-Coupé hinten. Bilder

Copyright: auto.de

Audi A5: So sieht der Sportback von der Seite aus. Bilder

Copyright: auto.de

Audi A5: Moderne Leuchteinheit hinten mit Motorisierungsschriftzug. Bilder

Copyright: auto.de

Audi A5: ... Fassungsvermögen bis zu 1263 Liter beträgt. Bilder

Copyright: auto.de

Audi A5: Blick auf die Heckpartie des Sportback, dessen ... Bilder

Copyright: auto.de

Audi A5: Moderne Leuchteinheit hinten mit Modellschriftzug. Bilder

Copyright: auto.de

Audi A5: Blick auf den Mitteltunnel mit dem Getriebewählhebel. Bilder

Copyright: auto.de

Audi A5: Blick durch den Lenkradkranz auf die Rundinstrumentierung. Bilder

Copyright: auto.de

Audi A5: Blick ins sportlich-funktionell gestaltete Cockpit. Bilder

Copyright: auto.de

Audi A5: Blick auf den Außenspiegel auf der Fahrerseite. Bilder

Copyright: auto.de

Audi A5: Moderne Leuchteinheit vorn. Bilder

Copyright: auto.de

Audi A5: Blick auf den aufgeladenen Sechszylinder-Benzindirekteinspritzer. Bilder

Copyright: auto.de

Audi A5: Die vier Markenringe sitzen vorn im oberen Teil des Kühlergrills. Bilder

Copyright: auto.de

Audi A5: Blick auf die Frontpartie des Fünftürers. Bilder

Copyright: auto.de

Audis aktualisierter A5, hier als Sportback, setzt dynamischere Akzente. Foto: Koch Bilder

Copyright: auto.de

Jerez de la Frontera – Vor vier Jahren hat Audi im Umfeld etwa der entsprechenden BMW-3er-, Lexus-IS– und Mercedes-E-Klasse-Pendants eine damals komplett neue, inzwischen aus Sportback, Coupé, Cabrio (mit Stoffverdeck) und den jeweiligen S-Modellen bestehende Baureihe vorgestellt. In aktualisierter Auflage geht diese jetzt zu Einstiegspreisen ab noch knapp unter 33 500 bis über 63 000 Euro an den Start.

Das Design weiter geschärft

Markus Aigner nennt die Zahl bei der Fahrvorstellung gerade im südspanischen Jerez de la Frontera gleich zu Beginn: Mit insgesamt rund 330 000 weltweit verkauften Einheiten sollen A5 und S5 nach Angaben des Produktmarketing-Mannes alle damaligen Volumenerwartungen sogar noch übertroffen haben. Kein Wunder, überzeugten Verarbeitung, Sicherheit, Fahrwerk und Bedienung doch von Anfang an. Nach wie vor könnte die Rundumsicht besser, das Platzangebot hinten größer sein – und auch Anschaffung und Unterhalt sind weiterhin [foto id=“380635″ size=“small“ position=“right“]nicht von schlechten Eltern. Doch mit der ersten größeren Aufwertung haben die Ingolstädter das Design ihres gehobeneren Mittelklasse-Audi deutlicher geschärft.

Sportback auch als Fünfsitzer

Die Retuschen außen lassen den Wagen noch flacher und breiter wirken. Die Scheinwerfer sind keilförmiger geschnitten. Die Länge der rund 4,6 bis 4,7 Meter ans Maßband bringenden Varianten ist nahezu unverändert geblieben. Innen geht es noch eine Spur eleganter zu. Dass der Sportback nunmehr ebenfalls mit fünf Sitzen lieferbar ist, begründet Aigner mit dem Hinweis darauf, dass Kunden sich das gewünscht hätten. Ins Gepäckabteil passen 320/380 Liter (Cabrio) und 445 Liter (Coupé) hinein. Überall sind die Lehnen der Rücksitze geteilt umklappbar; im Sportback lassen sich so sogar bis zu 1263 Liter verstauen. Aufgeladene 170- bis 333-PS-Direkteinspritzer Die wichtigsten Änderungen hat es unter der Haube gegeben. Alle Motoren sind aufgeladene Direkteinspritzer. Die sprintstarken 1,8, 2,0- und 3,0-Liter-Vier- und Sechszylinder leisten 170 bis 333 PS, machen [foto id=“380636″ size=“small“ position=“left“]die A5 und S5 in der Spitze über 220 bis 250 Stundenkilometer schnell. „Schon das Einstiegsaggregat stemmt 320 Newtonmeter Drehmoment“, kündigt Tobias Nennstiel aus der technischen Projektleitung für später noch den 272 PS starken 3,0-Liter-Benziner mit Kompressor-Aufladung sowie den 245-PS-Selbstzünder als noch saubereren Clean Diesel an.

Stopp/Start überall Standard

Stopp/Start und Bremsenergie-Rückgewinnung sind durchgängig Standard an Bord. Sechsgang-Handschalter oder stufenlose Multitronic übertragen in den Frontantrieblern die Kraft auf die Räder, während die Quattros mit Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe kombiniert sind. Unterm Strich finden sich für den Mixverbrauch Werte von weniger als fünf bis achteinhalb Liter zumindest im Datenblatt. Mit dem geringeren Spritkonsum ist auch der schädliche Kohlendioxid-Ausstoß um bis zu 18 Prozent gesunken, rechnet jedenfalls Technikexperte Nennstiel vor.[foto id=“380637″ size=“small“ position=“right“]

Selbst Lenkung hilft beim Spritsparen

Alles in allem: Designer Jacques Helot sieht einen „Athleten im Maßanzug im Startblock“. Dessen Basispaket von der spritsparenden elektromechanischen Lenkung, die bei Geradeausfahrt keinerlei Energie beansprucht, bis hin zur Pausenempfehlung kann sich sehen lassen. Spurhaltehilfe, Abstandskontrolle mit Vollverzögerung unter Tempo 30, Fahrsystem mit bis zu fünf Programmen von komfortabel über dynamisch bis effizient, Online-Verkehrsinformationen sowie Google-Sonderzielsuche per Sprache sind möglich

Datenblatt: Audi A5/S5
Motor drei Vier- und Sechszylinder-Benziner, drei Vier- und Sechszylinder-Turbodiesel
Hubraum 1,8, 2,0, 3,0 Liter
Leistung 125/170 bis 245/333 kW/PS
Maximales Drehmoment 320/1400-3700 bis 500/1400-3250 Newtonmeter/Umdrehungen pro Minute
Beschleunigung 4,9 bis 8,2 Sekunden von 0 auf Tempo 100
Höchstgeschwindigkeit 225 bis 250 Stundenkilometer
Umwelt laut Audi Mixverbrauch je nach Getriebe 4,7 bis 8,5 Liter pro 100 Kilometer, 122 bis 199 Gramm Kohlendioxid-Ausstoß pro Kilometer
Grundausstattung (Auswahl) Stabilitätsprogramm, Seiten-, Kopfairbags, Klimaautomatik, CD-Radio, 17/18-Zoll-Räder, 225/245er-Reifen
Preis 33 350 bis 57 650 Euro (Sportback), 34 200 bis 58 500 Euro (Coupé), 38 800 bis 63 100 Euro (Cabrio)

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Volkswagen Caddy

Volkswagen Caddy: Ein Van für alle Fälle

Audi Q2.

Audi Q2: Sauber währt am längsten

Hyundai i20 N

Hyundai i20 N: Mit 204 PS nicht schwerer als die Rallyeversion

zoom_photo