Ferrari

Der „F-Faktor“: Ferrari fördert den Nachwuchs
Der Bilder

Copyright: Ferrari

Davon träumt wohl so mancher Auto-Fan: Fünf Hochschulabsolventen gibt der italienische Sportwagenbauer Ferrari im Rahmen des Wettbewerbs „F-Faktor“ die Gelegenheit, ihr Können in einem sechsmonatigen Praktikum unter Beweis zu stellen. Danach winkt ein unbefristeter Vertrag.

Die 30 Finalisten – darunter auch drei Deutsche – hat Ferrari jetzt in sein Stammwerk nach Maranello eingeladen. Ursprünglich waren 5 300 Bewerber aus 23 Ländern angetreten. Nach einer ersten Auslese waren 96 Kandidaten übrig geblieben, von denen Ferrari meinte, dass sie über den speziellen „F-Faktor“ verfügen könnten. Dieser Faktor vereine wichtige Eigenschaften, die heutige Unternehmen in der Automobilbranche suchen.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Die LiveWire bietet dank ihres tiefen Schwerpunkts reichlich unkomplizierten Kurvenspaß.

Harley-Davidson LiveWire: Kaum Sound, viel Fun

Fiat Ducato: Geboren, um ein Camper zu werden

Fiat Ducato: Geboren, um ein Camper zu werden

Fiat 1.2 Lounge.

Unser All-Time-Favourite: Der Fiat 500 1.2 Lounge

zoom_photo