Lexus läutet den Sommer ein

Der Lexus LC Cabriolet läutet den Sommer im September ein
Lexus LC 500 Cabriolet. Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Lexus

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Lexus

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Lexus

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Lexus

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Lexus

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Lexus

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Lexus

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Lexus

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Lexus

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Lexus

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Lexus

Ab sofort ist das neue Lexus LC Cabriolet bei den Händlern bestellbar. Die Preise beginnen bei 117.950 Euro. Zum Marktstart gibt es zudem die Limited Edition „Regatta“ (ab 138.800 Euro). Wegen der Corona-Krise ist jedoch noch ein wenig Geduld gefordert: In die Autohäuser kommt der offene Viersitzer im September.

Die Linienführung des Coupés beibebehalten

Das Stoffverdeck lässt sich dank eines speziellen Faltmechanismus Platz sparend zwischen den hinteren Federbeinen des Fahrwerks verstauen. Das senkt den Schwerpunkt, schmälert das Gepäckvolumen kaum und bewahrt die Linie des Coupés.

Im geschlossenen Zustand soll das vierlagige Stoffdach für hohen Geräuschkomfort sorgen. Geöffnet wird es auf Knopfdruck innerhalb von 15 Sekunden. Das Verdeck, das sich bei bis zu 50 km/h öffnen und schließen lässt, ist in den Farben Schwarz und Beige erhältlich.

auto.de

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Lexus

Frischluftfeeling Light

Die intelligente Klimaautomatik optimiert je nach Außentemperatur und Sonneneinstrahlung das Zusammenspiel von Klimaanlage, Sitz- und Nackenheizung sowie des beheizbaren Lenkrads. Bei den Karosseriefarben hat der Kunde die Wahl zwischen elf Lackierungen. Das Interieur ist in den Farbthemen Samtschwarz, Bahiabraun und Ascarirot erhältlich.

Für den Antrieb des dynamisch-eleganten Cabrios sorgt wie im LC 500 ein 5,0-Liter-V8-Benzinmotor mit 464 PS (341 kW) und 530 Newtonmetern Drehmoment. Über eine Zehn-Stufen-Automatik wird die Antriebskraft an die Hinterachse übertragen.

Das LC 500 Cabriolet beschleunigt in 4,6 Sekunden von null auf 100 km/h und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 270 km/h. Der durchschnittliche Kraftstoffverbrauch beläuft sich auf 12,6 Liter je 100 Kilometer (korrelierte NEFZ-Werte, vorläufige Angaben).

auto.de

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Lexus

Ausstattung

Als Zusatzausstattung stehen ein Touring-Paket mit geschmiedeten 20-Zoll-Leichtmetallrädern, Sitzbezügen aus Semianilinleder, Mark-Levinson-Premium-Surround-Soundsystem und Head-up-Display sowie ein Performance-Paket mit Torsen-Sperrdifferenzial, Hochleistungs-Querdämpfern hinten und Karbon-Einstiegsleisten zur Wahl.

In der Limited Edition „Regatta“ ist das Touring-Paket bereits enthalten; auch 21-Zoll-Räder und die Karboneinstiegsleisten gehören zum Ausstattungsumfang. Den maritimen Charakter des Modells unterstreichen eine Außenlackierung in Stratusblau, das marineblaue Verdeck sowie eine überwiegend weiße Semianilin-Lederausstattung inklusive weißem Lederlenkrad.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Mazda2

Mazda2: Flotter Auftritt mit sanftem Gemüt

Audi R8 Spyder V10 Performance

Audi R8 Spyder V10 Performance Quattro: Reiner Spaßmacher

Volkswagen Multivan endlich auch als Pan Americana

Volkswagen Multivan endlich auch als Pan Americana

zoom_photo