Toyota

Der neue Toyota RAV4: Gründungsvater zum moderaten Preis

Der neue Toyota RAV4: Gründungsvater zum moderaten Preis Bilder

Copyright: auto.de

Der neue Toyota RAV4: Gründungsvater mit moderatem Preis Bilder

Copyright: auto.de

Der neue Toyota RAV4: Gründungsvater mit moderatem Preis Bilder

Copyright: auto.de

Der neue Toyota RAV4: Gründungsvater mit moderatem Preis Bilder

Copyright: auto.de

Der neue Toyota RAV4: Gründungsvater mit moderatem Preis Bilder

Copyright: auto.de

Der neue Toyota RAV4: Gründungsvater mit moderatem Preis Bilder

Copyright: auto.de

Der neue Toyota RAV4: Gründungsvater mit moderatem Preis Bilder

Copyright: auto.de

Der neue Toyota RAV4: Gründungsvater mit moderatem Preis Bilder

Copyright: auto.de

Der neue Toyota RAV4: Gründungsvater mit moderatem Preis Bilder

Copyright: auto.de

Der neue Toyota RAV4: Gründungsvater mit moderatem Preis Bilder

Copyright: auto.de

Der neue Toyota RAV4: Gründungsvater mit moderatem Preis Bilder

Copyright: auto.de

Der neue Toyota RAV4: Gründungsvater mit moderatem Preis Bilder

Copyright: auto.de

Der neue Toyota RAV4: Gründungsvater mit moderatem Preis Bilder

Copyright: auto.de

Der neue Toyota RAV4: Gründungsvater mit moderatem Preis Bilder

Copyright: auto.de

Der neue Toyota RAV4: Gründungsvater mit moderatem Preis Bilder

Copyright: auto.de

Der neue Toyota RAV4: Gründungsvater mit moderatem Preis Bilder

Copyright: auto.de

Der neue Toyota RAV4: Gründungsvater mit moderatem Preis Bilder

Copyright: auto.de

Der neue Toyota RAV4: Gründungsvater mit moderatem Preis Bilder

Copyright: auto.de

Der neue Toyota RAV4: Gründungsvater mit moderatem Preis Bilder

Copyright: auto.de

Der neue Toyota RAV4: Gründungsvater mit moderatem Preis Bilder

Copyright: auto.de

Der neue Toyota RAV4: Gründungsvater mit moderatem Preis Bilder

Copyright: auto.de

Der neue Toyota RAV4: Gründungsvater mit moderatem Preis Bilder

Copyright: auto.de

Der neue Toyota RAV4: Gründungsvater mit moderatem Preis Bilder

Copyright: auto.de

Der neue Toyota RAV4: Gründungsvater mit moderatem Preis Bilder

Copyright: auto.de

Der neue Toyota RAV4: Gründungsvater mit moderatem Preis Bilder

Copyright: auto.de

Der neue Toyota RAV4: Gründungsvater mit moderatem Preis Bilder

Copyright: auto.de

Der neue Toyota RAV4: Gründungsvater mit moderatem Preis Bilder

Copyright: auto.de

Der neue Toyota RAV4: Gründungsvater mit moderatem Preis Bilder

Copyright: auto.de

Der neue Toyota RAV4: Gründungsvater mit moderatem Preis Bilder

Copyright: auto.de

Der neue Toyota RAV4: Gründungsvater mit moderatem Preis Bilder

Copyright: auto.de

Der neue Toyota RAV4: Gründungsvater mit moderatem Preis Bilder

Copyright: auto.de

Der neue Toyota RAV4: Gründungsvater mit moderatem Preis Bilder

Copyright: auto.de

Der neue Toyota RAV4: Gründungsvater mit moderatem Preis Bilder

Copyright: auto.de

Der neue Toyota RAV4: Gründungsvater mit moderatem Preis Bilder

Copyright: auto.de

Der neue Toyota RAV4: Gründungsvater mit moderatem Preis Bilder

Copyright: auto.de

Der neue Toyota RAV4: Gründungsvater mit moderatem Preis Bilder

Copyright: auto.de

Der neue Toyota RAV4: Gründungsvater mit moderatem Preis Bilder

Copyright: auto.de

Der neue Toyota RAV4: Gründungsvater mit moderatem Preis Bilder

Copyright: auto.de

Der neue Toyota RAV4: Gründungsvater mit moderatem Preis Bilder

Copyright: auto.de

Der neue Toyota RAV4: Gründungsvater mit moderatem Preis Bilder

Copyright: auto.de

Der neue Toyota RAV4: Gründungsvater mit moderatem Preis Bilder

Copyright: auto.de

Der neue Toyota RAV4: Gründungsvater mit moderatem Preis Bilder

Copyright: auto.de

Bereits 1994 schickte Toyota mit dem RAV4 ein Fahrzeug in den Markt, das zu den Mitbegründern des Segments der Kompakt-SUV gehört. Seit 18. Mai 2010 ist nun die vierte Generation in Deutschland zu haben. Der jüngste Spross der RAV4-Modellreihe bewegt sich im Wettbewerbsumfeld eines Peugeot 3008, Ford Kuga oder Nissan Qashqai, die allesamt mit einem guten Preis-Leistungsverhältnis aufwarten. Da ist der Wettbewerb hart, die Unterschiede marginal. So werden Kleinigkeiten entscheidend für die Kaufentscheidung. Innerhalb des umkämpften Segments soll der neue Toyota RAV4 mit höherwertigem Innenraum und der komplett mit Toyota Optimal Drive ausgerüsteten Motorenpalette punkten.

Außen – innen – unter der Haube

Toyota startete mit seinem RAV4 1994 und wurde so zu einem der Mitbegründer des Segments der Klasse der Kompakt SUV. Eine erste Überarbeitung des Allraders folgte nach sechs Jahren. Mit der zweiten Generation [foto id=“305270″ size=“small“ position=“right“][foto id=“305271″ size=“small“ position=“right“]schlossen sich weitere sechs Jahre an, bis die nächsten Modifikationen von Exterieur, Innenraum und Motorenpalette durchgeführt wurden. Die dritte Generation blieb nur noch für die Dauer von vier Jahren unverändert, bevor schließlich die Modellreihe 2010 an den Start ging.

Zukunft

Hand angelegt hat der Autobauer bei Design, Komfort und Antriebsstrang. Die Linienführung der Karosse ist zeitgemäßer, der Innenraum wurde in seiner Anmutung höherwertig gestaltet und alle Aggregate der Motorenpalette verfügen nun über Toyota Optimal Drive. Befragt nach Start-Stopp-Automatik lies Toyota-Sprecher Tim Fronzek durchblicken, dass es für die nächste Generation dahingehende Überlegungen gibt. Auf Hybridtechnologie, mit der Toyota nach eigenen Angaben in jeder Modellreihe wenigstens ein Fahrzeug anbieten möchte, wird es, so Henning Mayer, Leiter Produkt PR, etwas später geben. Schließlich müsse man sich noch etwas für die folgenden Modellreihen bewahren.

Aggregate

Die Motorenpalette umfasst einen Benziner und einen Diesel. Der 2-Liter Benziner leistet 116 kW/158 PS und [foto id=“305272″ size=“small“ position=“left“]kann wahlweise mit Front- oder Allradantrieb geordert werden. Zudem stehen ein 6-Gang Schaltgetriebe oder das stufenlose Automatikgetriebe Multi Drive S zu Verfügung.

Für die 2.2-Liter Dieselaggregate bietet Toyota ebenfalls die Möglichkeit, zwischen einer Front- oder Allradversion zu wählen. Die mit einem 6-Gang-Schalt- oder dem 6-Gang-Automatikgetriebe ausgerüsteten RAV4 leisten dabei 110 kW/150 PS und 130 kW/177 PS.

Weiter auf Seite 2: Modellvarinaten & Serie; Optionales; Preise & Prognosen

{PAGE}

[foto id=“305273″ size=“full“]

Modellvarianten & Serienausstattung

Der Toyota RAV4 wird in den Ausstattungsstufen RAV4, RAV4 Life und RAV4 Executive angeboten. Schon die Basisvariante bietet in der Serienausstattung unter anderem sieben Airbags, aktive Kopfstützen (vorn), Nebelscheinwerfer, elektronische Stabilitätskontrolle VSC+ mit Antriebsschlupfregelung TRC, Klimaanlage. Mit der Ausstattungslinie Life kommen unter anderem getönte Scheiben hinten, ein Regensensor und eine Zwei-Zonen-[foto id=“305274″ size=“small“ position=“right“]Klimaautomatik hinzu. Mit der Executive Ausstattung erhält der RAV4 eine Kotflügelverbreiterung, Lederausstattung, Rückfahrkamera und das Smart-Key-System zum schlüssellosen Öffnen und Schließen der Türen sowie starten des Motors per Start-/Stopp-Knopf.

Optionales

Optional können einzelne Ausstattungsdetails hinzugebucht werden. Zudem bietet Toyota das Travel-Paket für 2.250 Euro mit einem Preisvorteil von 900 Euro und das Life-Paket unter anderem mit Festplattennavigation für 4.375 Euro.

Preise & Prognosen

Der Einstiegspreis für den Toyota RAV4 mit einem 2.0-Benziner und Frontantrieb startet bei 23.800 Euro (zzgl. [foto id=“305275″ size=“small“ position=“left“]Überführungskosten). Für den Diesel werden mit dem 2.2-Liter D-4D mit 6-Gang-Schaltgetriebe und Frontantrieb 25.950 Euro (zzgl. Überführungskosten) fällig. Das Top-Modell mit dem 2.2-Liter Diesel D-CAT startet mit 34.950 Euro (zzgl. Überführungskosten). Toyota rechnet damit, dass sich 60 Prozent der Kunden für ein Dieselaggregat und 40 Prozent für einen Benziner entscheiden werden. Zudem wird davon ausgegangen, dass fünf Prozent die Basisvariante, 75 Prozent die mittlere Ausstattungsstufe Life und 25 Prozent die Topmodelle der Ausstattungsversion Executive wählen.

Weiter auf Seite 3: Datenblatt RAV4

{PAGE}

[foto id=“305276″ size=“full“]

 

Datenblatt Toyota RAV4
SUV des Kompaktsegments wahlweise mit Front- oder Allradanttrieb
 
Länge/Breite/Höhe: 4.445 mm/1.815 mm/1.720mm
   
Benzinmotor  
Hubraum: 1.987 Kubikzentimeter
Leistung: 116 kW/158 PS bei 6.200 Umdrehungen pro Minute
max. Drehmoment: 198 Newtonmeter bei 4.000 Umdrehungen pro Minute
Höchstgeschwindigkeit: 185 Stundenkilometer
Beschleunigung 0-100 km/h: 10,2/11 Sekunden
   
Verbrauch (Benzin)  
Innerorts: 6,2/6,4 Liter auf 100 Kilometer
Außerorts: 9,4/9,6 Liter auf 100 Kilometer
Mittel: 7,4/7,6 Liter auf 100 Kilometer
   
CO2-Ausstoß: 174/178 Gramm pro Kilometer
Schadstoffklasse: Euro-4
   
Dieselmotoren  
Hubraum: 2.231 Kubikzentimeter
Leistung: 110 kW/150 PS, 130 kW/177 PS bei 3.600 Umdrehungen pro Minute
max. Drehmoment: 340/400 Newtonmeter bei 2.000-2.800 Umdrehungen pro Minute
Höchstgeschwindigkeit: 185-200 Stundenkilometer
Beschleunigung 0-100 km/h: 9,3-10,8 Sekunden
   
Verbrauch (Diesel)  
Innerorts: 5,2-6,1 Liter auf 100 Kilometer
Außerorts: 7,4-8,7 Liter auf 100 Kilometer
Mittel: 6,0-7,1 Liter auf 100 Kilometer
   
CO2-Ausstoß: 156-186 Gramm pro Kilometer
Schadstoffklasse: Euro-5
   
Gewichte  
Ladevolumen: 586 – 1.752 Liter
Zuladung: 455 – 520 Kilogramm
Dachlast: 100 Kilogramm
Stützlast: 80 Kilogramm
   
Preise  
Basismodell: ab 23.800 Euro (zzgl. Überführungskosten)
Topmodell: ab 34.950 Euro (zzgl. Überführungskosten)

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Verkleideter Volkswagen ID.Buzz

Verkleideter Volkswagen ID.Buzz

Fahrbericht: Der Mercedes-AMG CLS 53 – schön und souverän

Fahrbericht: Der Mercedes-AMG CLS 53 – schön und souverän

Skoda Enyaq iV Sportline 80x.

Skoda erweitert das Enyaq-Programm

zoom_photo